Tritt ein, tritt ein, komm doch herein! – Willkommensritual

Für neue Kinder in der Gruppe ist der Start in der Kita eine aufregende Zeit. Eine neue Umgebung, ungewohnte Abläufe und vor allem viele andere Kinder. Eisbrecher und Kennenlernspiele helfen Kindern, miteinander in Kontakt zu kommen. Ganz schnell bilden sich so neue Kameradschaften. Das folgende Willkommensritual unterstützt „neue“ Kinder dabei, in der Gruppe anzukommen.

Idee: Paul Suer

Alter: ab 3 Jahren
Dauer: 20 Minuten

HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS!

Mit diesem Ritual begrüßt die Gruppe ein neues Kind. Alle Kinder stellen sich im Kreis auf. Das neue Kind darf ein anderes auswählen, das es während des Spiels begleitet.

Die Kinder bilden eine Gasse. Zwischen den Mädchen und Jungen sollte so viel Platz sein, dass sie sich mit ausgestreckten Armen nicht mehr berühren. Die Gasse sollte so breit sein, dass das ankommende Kind und seine Begleitperson sie bequem durchschreiten können.

Das neue Kind und sein Begleiter verlassen den Raum.


KLOPF, KLOPF!

Das Willkommensritual beginnt. Die beiden klopfen von außen an die Tür. Die Kinder im Raum rufen im Chor: „Tritt ein, tritt ein, komm doch herein!“
Sorgen Sie oder Ihre Kollegin dafür, dass die beiden Kinder vor der Tür erst dreimal klopfen, bevor sie den Raum betreten. Nach jedem Klopfen rufen die Mädchen und Jungen im Raum etwas lauter: „Tritt ein, tritt ein, komm doch herein!“

Tritt ein, tritt ein, komm doch herein! – Willkommensritual aus dem Buch 55 Gute-Laune-Spiele für alte und neue Freunde


EIN GROSSES HALLO!

Sobald die Kinder den Raum betreten, werden sie von der Gruppe mit großem Hallo begrüßt. Während die beiden nun durch die Gasse gehen, heißen die Mädchen und Jungen das neue Kind nacheinander mit diversen Begrüßungsformeln willkommen, zum Beispiel:

Guten Morgen, liebe/-r (Name des Kindes)!
Herzlich willkommen, (Name des Kindes)!
Geht es dir gut, (Name des Kindes)?
Schön, dass du da bist, (Name des Kindes)!
Ich habe auf dich gewartet, (Name des Kindes)!
Spielst du heute mit mir, (Name des Kindes)!

Zum Schluss klatschen alle Kinder gemeinsam – oder drücken auf andere Weise ihre Freude darüber aus, dass ihnen das Willkommensritual Spaß gemacht hat.

Die Worte können laut oder leise gesungen oder gesprochen werden. Die Gruppe darf das neu angekommene Kind auch umarmen, ihm die Hand schütteln, es streicheln, ihm zuwinken oder sonstige Aufmerksamkeiten schenken.

Impulsfragen

– Warst du auch schon einmal irgendwo fremd?
– Wie war das für dich?
– Kannst du dich noch an deinen ersten Kita-Tag erinnern?
– Was hast du da gemacht? Hast du mit jemandem gespielt?
– Kanntest du schon ein Kind aus der Gruppe?
– Kann neu sein auch ein bisschen Angst machen?
– Was können wir machen, damit sich ein neues Kind bei uns wohlfühlt?

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unseren 55 Gute-Laune-Spielen für alte und neue Freunde. Hier bestellen!

55 Gute-Laune-Spiele für alte und neue Freunde

Wir sind Freunde! Ob Tauziehen oder zusammen einen Hügel erklimmen: Nichts verbindet Kinder so, wie gemeinsame Erlebnisse! Im Kita-Alltag findet sich die Gruppe im gemeinsamen Spiel immer wieder neu. Die 55 Gute-Laune-Spiele für alte und neue Freunde erleichtern erste Begegnungen, bringen Kinder in Kontakt und stärken den Gruppenzusammenhalt. Von Begrüßungsritualen über Kreativangebote bis hin zu Kreisspielen: Alle Kinder finden ihren Platz in der Gruppe und bilden ein starkes Team! Mit dabei: Eisbrecher & Kennenlernspiele, Team- & Kooperationsspiele, Kreis- & Fangspiele, Lieder, Geschichten, Rituale und viele weitere Ideen für ein starkes Wir-Gefühl.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Welchen Beruf habe ich? – Personen und Gegenstände beschreiben

Ich geh schwimmen! – Ein Singspiel für draußen oder drinnen

Spurenleser – Bewegungsspiel

Gruppe, Ritual, Willkommen