Zur Merkliste hinzufügen
Kindergarten & Kita
Lieferbar

Das Prinzip Gerechtigkeit

Ausgabe: TPS 04/21

9,90 €
zzgl. Versandkosten.
Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer.
Medienart:
Zeitschriftenausgabe print
Seitenzahl:
56
Format:
28,1 x 21,0 cm
Bestellnummer:
15626
Erscheinungsdatum:
22.04.2021

Kurzbeschreibung

Das ist ungerecht! Kommt Ihnen dieser Satz auch so bekannt vor? Viele Menschen fühlen sich im Alltag nicht gerecht behandelt – weil sie vielleicht zu wenig Geld verdienen oder weil sie mehr arbeiten müssen als ihre Kolleginnen. Gründe gibt es unendlich viele. Aber was genau ist eigentlich Gerechtigkeit? Und wie lässt sie sich in der Kita herstellen? Die vielen Facetten von Gerechtigkeit erkunden wir gemeinsam mit Ihnen in dieser Ausgabe der TPS.

Lassen wir zunächst die Kinder selbst zu Wort kommen: Was bedeutet Gerechtigkeit für sie? Das fragt sich Thomas Trautmann, Professor an der Universität Hamburg, in seinem Text. Ist es wirklich die egoistische Maxime: „Was mir nützt, ist gerecht“? Unser Autor sagt nein und verrät, warum da noch viel mehr dahintersteckt.

Eines ist ja wohl völlig klar: In der Kita darf es keine Gewalt geben! Unsere Autorin Sandra Piper sieht das etwas anders. Sie ist überzeugt, dass es pädagogische Gewalt gegenüber Kindern gibt, die durchaus legitim ist. Was die Erziehungswissenschaftlerin damit meint, lesen Sie in Ihrem Artikel.

 „Die gerechte Kita gibt es nicht“: Diese gewagte These stammt von der Kita-Leiterin Sabrina Stadler. Und dennoch begibt sich das Team ihrer Einrichtung jeden Tag auf den Weg dorthin. Erfahren Sie im Interview mit der TPS-Redaktion, warum sich dieser Einsatz lohnt und wieso es deswegen oft hitzige Diskussionen gibt. 

 Außerdem im Heft: Wie eine perfekte und vor allem gerechte Aufgabenverteilung im Team aussieht, was das Kindergericht im Waisenhaus von Janusz Korczak so einzigartig macht und wir klären die große Frage: Wie gerecht ist eigentlich Gott?

Bisher erschienen