Zur Merkliste hinzufügen
Kindergarten & Kita
Lieferbar
Christine Betz , Margit Franz

Mit Kindern zur Ruhe kommen

Bedürfnisorientierte Begleitung von Schlaf und Erholung in Krippe und Kita

16,95 €
zzgl. Versandkosten.
Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer.
Medienart:
Buch
Seitenzahl:
96
Format:
26,0 x 19,0 cm
Bestellnummer:
46200
ISBN:
978-3-96046-200-2
Erscheinungsdatum:
10.01.2022

Inhalt

Mit Kindern zur Ruhe kommen

Jedes Kind braucht Ruhe- und Schlafphasen – doch nicht jedes Kind ruht gleich aus. Vom klassischen Mittagsschlaf über kurze Entspannungsphasen in der Kuschelecke bei einem Buch bis hin zum Nickerchen in der Hängematte auf dem Außengelände: Ruhe und Rückzug können ganz unterschiedlich aussehen.
Wie können Sie als pädagogische Fachkraft alle individuellen Bedürfnisse der Kinder gut unter einen Hut bekommen? Welche strukturellen Voraussetzungen müssen geschaffen und wie die Schlafräume eingerichtet werden? Wie gehen Sie mit Elternwünschen um und kommen im Team zu einer gemeinsamen Haltung? Dieses Praxisbuch will Ihnen mit Praxisbeispielen, Impulsen, Reflexionsfragen und viel Wissen eine Hilfe dabei sein, die Kinder einfühlsam in der Schlaf- und Ruhesituation zu begleiten. Im Fokus steht dabei immer das Kind mit seinen individuellen Ruhebedürfnissen.
 

Partizipation im Kita-Alltag leben

Der Alltag in Krippe und Kita ist voll von Bildungsmomenten. Vom Ankommen am Morgen über Morgenkreis und Mittagessen bis zur
Verabschiedung: In jeder Situation werden die Kompetenzen der Kinder gefördert und gefordert – ganz ohne explizite Förderangebote.
Diese Praxisreihe macht die wertvolle Bildungsarbeit im Kita-Alltag sichtbar und stärkt die pädagogischen Fachkräfte mit alltagsnahen Impulsen, Re exionen, Praxisbeispielen und fachlich fundiertem Hintergrundwissen für ihre pädagogische Arbeit.
Sie gestalten den Alltag partizipativ mit den Kindern gemeinsam, orientiert an ihren Bedürfnissen und Entwicklungsschritten. Methoden und Ideen für die Dokumentation der Bildungsarbeit helfen, den gut gelebten Alltag auch für die Eltern transparent zu machen.
 

Bisher erschienen