Passt die Perle durch das Loch? – Größen erkennen und einordnen

Muster, Mengen und Größen zu erfassen, Dinge zu sortieren und klassifizieren sind für ein grundlegendes mathematisches Verständnis genauso wichtig wie das Zählen. Warum? Die Fähigkeit zu klassifizieren hilft einem Kind, Informationen aus seiner Umwelt einzuordnen. Denn wenn es klassifiziert, muss es vergleichen, Kategorien wahrnehmen und Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede erkennen. Schließlich muss es, von bestimmten Eigenschaften ausgehend, Gruppen bilden. Auf diese Weise Ordnung und Struktur schaffen zu können ist eine wichtige Grundlage für das logisch-mathematische Denken.

Text: Martina Hancke | Bild: ©Kinzie Riehm/GettyImages

Einsatzmöglichkeiten

Die Perlen-Übungen in diesem Beitrag fördern die Fähigkeit, richtig zuzuordnen und analytisch zu denken. Darüber hinaus werden auch die sprachlichen Kompetenzen erweitert, indem die Kinder über die Eigenschaften der Perlen wie Größe, Farbe und Anzahl sprechen.

Bildungs- und Erziehungsziele

Kognitive Kompetenzen

– Konzentrationsfähigkeit fördern
– aufmerksam zuhören
– Denkfähigkeit schulen

Mathematische Fähigkeiten

– Sortieren, klassifizieren, ordnen
– Größen erkennen
– Logische Reihen bilden

Sprachliche Fähigkeiten

– sprachliche Ausdrucksfähigkeit fördern
– Wortschatz erweitern

Beitrag zum Größen erkennen und einordnen | aus den Materialen Kindergarten und Vorschule

Passt die Perle durch das Loch?

Material

– Perlenschablone: Wo passt welche Perle?

Zusätzlich benötigen Sie

– Karton
– 1 Nagelschere
– circa 100 Perlen in unterschiedlichen Größen (mit maximal 2 cm Durchmesser)
– 1 Behälter für die Perlen (Dose oder Körbchen)
– 6 durchsichtige Plastikschälchen (beispielsweise solche, die man an der Feinkosttheke bekommt)
Jedes Kind benötigt:
– 1 Bindfaden
– 1 stumpfe Nadel


Vorbereitung

Kleben Sie die Perlenschablone auf Karton und schneiden Sie zunächst möglichst exakt die sechs Löcher mit einer Nagelschere aus. Bereiten Sie den Spielaufbau vor, bevor die Kinder in den Raum kommen. Stellen Sie dafür die sechs Plastikschälchen als Auffangbehälter für die Perlen unter die Löcher der Schablone. Stellen Sie die Perlen in einer Dose oder einem Körbchen daneben. Am besten eignet sich der Boden, zum Beispiel der Spielteppich, für diese Übung.

Durchführung

Die Kinder setzen sich im Kreis um den Spielaufbau. Erzählen Sie den Kindern nun vom „Mengenmuffel“, um ihre Aufmerksamkeit zu fesseln. Der Mengenmuffel hasst Zahlen, Mengen und Größen. Und er liebt nichts mehr, als sich heimlich einzuschleichen, um Unordnung zu stiften. Heute hat er alle Perlen durcheinandergebracht.

Bitten Sie die Kinder, Ihnen beim Einsortieren der Perlen zu helfen. Erklären Sie ihnen, dass die Perlen jeweils durch das kleinstmögliche Loch gesteckt werden müssen. Dafür bietet es sich an, wenn die Kinder beim Versuch, eine Perle einzusortieren, immer beim kleinsten Loch beginnen und dann immer beim nächst größeren – bis sie schließlich durchfällt.

Gehen Sie so vor, dass anfangs jedes Kind reihum eine Perle aus dem Körbchen nimmt und entsprechend einsortiert. Wenn Sie den Eindruck haben, dass alle Kinder verstanden haben, wie es funktioniert, dürfen die Kinder gleichzeitig sortieren – so lange, bis alle Perlen verteilt wurden. Am Ende nehmen Sie die Schablone von den Schälchen. Betrachten Sie gemeinsam das Ergebnis: Liegen in jeder Schale Perlen? Von welcher Größe gibt es die meisten Perlen? Von welcher am wenigsten?

Variation – Sortieren nach Farben

Die Perlen können auch nach Farben sortiert werden. In diesem Fall benötigen Sie die Schablone nicht, sondern nur die Behälter. Durch die transparenten Behälter können die Kinder am Ende deutlich sehen, wie viele Perlen es von jeder Sorte gibt. Das schult ihr Mengenverständnis.


Vertiefung – Perlenketten nach Farbmuster aufziehen

Auf einer Musterkette haben Sie bereits Perlen in einem bestimmten Farbmuster in sich wiederholender Reihenfolge aufgezogen, etwa rot-grün-gelb-rotgrün-gelb. Aufgabe der Kinder ist es, die Perlen auf ihrer Schnur in derselben Farbreihenfolge aufzuziehen. Jedes Kind erhält Nadel und Faden. Wahrscheinlich müssen Sie den Kindern beim Einfädeln helfen. Aus den vorhandenen Perlen suchen die Kinder nun die richtigen Farben heraus. Achten Sie darauf, dass die Reihenfolge eingehalten wird. Machen Sie die Kinder immer wieder darauf aufmerksam, wie das Muster aussieht.

Tipp

In jedem Haushalt gibt es unzählige Möglichkeiten, die Fähigkeit des Sortierens und Klassifizierens zu schulen. Schon kleine Kinder können beispielsweise helfen, die zusammenpassenden Sockenpaare zu finden. Messer, Gabel und Löffel gehören nach dem Ausräumen des Geschirrspülers in die richtigen Fächer. Auch Aufräumen ist eine Form des Klassifizierens. Hierzu wird das Spielzeug etwa in Boxen sortiert, geordnet nach Duplosteinen, Playmobil und Bauklötzen.

Gerade jüngere Kinder sind gern bereit, im Haushalt zu helfen. Das fördert nicht nur ihre Fähigkeit, zu sortieren, sondern stößt auch bei den anderen Familienmitgliedern auf großes Wohlwollen!

Variation – Perlenketten nach Größenmuster aufziehen

Sie können die Kinder die Perlen auch nach ihrer Größe aufziehen lassen. Eine einfache Möglichkeit ist zum Beispiel: große Perle – kleine Perle – kleine Perle – große Perle. Es empfiehlt sich, zunächst mit gleichfarbigen Perlen zu arbeiten. Unterschiedliche Farben lenken die ungeübten Kinder noch ab vom Kriterium Größe. Das Aufziehen der Perlen schult nicht nur das Kategorisieren und Sortieren, sondern unterstützt gleichzeitig die Feinmotorik, fördert die Konzentration und schult das Durchhaltevermögen.

Tipp

Um die Kreativität der Kinder zu fördern, können diese auch ihre eigenen Musterreihen entwerfen. Wichtig ist dabei jedoch, dass ein Muster erkennbar bleibt.

Größen

Ihnen hat dieser Beitrag zum Sortieren und Einordnen von Größen gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unseren Materialien für Kindergarten und Vorschule. Hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Ein Mitmach-Gedicht: Wir Elefanten

Familie Farbenmaus – Reime

Ein Mitmach-Gedicht: Wir Elefanten

Einordnen, Größen, Mathe, Sortieren