Eine tierische Reise auf dem fliegenden Teppich – Bewegungsgeschichte

Gezielte Bewegungsangebote stärken die Motorik und die Bewegungsfreude der Kinder. Allerdings ist es hierbei nicht immer einfach für die Kinder, konzentriert bei der Sache zu sein. Mithilfe von Bewegungsgeschichten gelingt dies in der Regel leicht. Bewegung – verknüpft mit einer Geschichte – begeistert Kinder, da sie in eine andere Welt eintauchen und sich selbst verwandeln können. Durch die verschiedenen Bewegungen der folgenden Tier-Bewegungsgeschichte werden der Gleichgewichtssinn und die Kondition gestärkt.

Text: Michaela Lambrecht | Bild: ©Adie Bush/GettyImages

Alter: ab 3 Jahren
Zeit: 20 Minuten
Gruppe: 8 Kinder
Ort: Bewegungsraum
Vorbereitung: 10 Minuten
Ziel: Stärkung der Kondition und der Motorik

Material, das Sie von uns bekommen

Was ein fliegender Teppich alles kann – Brief (M 1)

Material, das Sie zusätzlich benötigen

  • orientalisch aussehender Teppich
  • Koffer
  • Zauberhut
  • Zauberstab
  • die im Beitrag genannten Tiere auf Bildkarten abgebildet

Vorbereitung

Bereiten Sie den Raum vor, indem Sie alle Gefahrenquellen, wie herumliegende Gegenstände, beseitigen. Lüften Sie den Raum. Legen Sie den zugeklappten Koffer mit seinem Inhalt aus Teppich, Zauberhut und Zauberstab bereit und nehmen Sie den Brief (M 1) zur Hand. Schneiden Sie die Tierkarten (M 2) aus und laminieren Sie diese gegebenenfalls zur besseren Haltbarkeit.

Durchführung – mit einer Tier-Bewegungsgeschichte um die Welt

Setzen Sie sich mit den Kindern in einen Kreis. Erzählen Sie den Mädchen und Jungen zum Einstieg, dass Sie im Kindergarten einen alten Koffer gefunden haben. Berichten Sie, dass der Koffer tolle Dinge enthält.

Lesen Sie den Kindern den Brief vor. Betrachten Sie dann zusammen den Inhalt des Koffers. Breiten Sie den Teppich gemeinsam aus.

Fragen Sie die Mädchen und Jungen, ob sie Lust haben, mit dem fliegenden Teppich um die Welt zu reisen. Die Kinder dürfen sich auf den Teppich setzen. Lassen Sie die Mädchen und Jungen raten, zu welchem Tier sie zuerst fliegen werden. Nachdem die Kinder verschiedene Vorschläge gemacht haben, nehmen Sie die Bildkarte mit den Pinguinen und fragen Sie, um welches Tier es sich dabei handelt. Setzen Sie sich den Zauberhut auf und bewegen Sie den Zauberstab hin und her. Sprechen Sie dazu den folgenden Spruch:

Abrakadabra, simsalabim, Teppich, flieg uns zu den Pinguinen hin.

Sagen Sie, dass die Gruppe jetzt bei den Pinguinen angekommen ist.

Übung 1: Watscheln wie die Pinguine

Die Beine werden dicht aneinandergestellt, dabei zeigen die Zehenspitzen nach außen. Auch die Hände sind ganz nah am Körper – dabei zeigen die beiden Handflächen waagerecht zur Seite. Jetzt können die Kinder im Raum wie Pinguine watscheln. Fragen Sie die Mädchen und Jungen anschließend: Wollen wir weiterfliegen? Dann schnell wieder auf den fliegenden Teppich. Was denkt ihr? Wohin geht die Reise jetzt? Zeigen Sie den Kindern die Karte mit den Schlangen. Sprechen Sie gemeinsam:

Abrakadabra, simsalabim, Teppich, flieg uns zu den Schlangen hin.

Übung 2: Geschmeidig wie eine Schlange

Erklären Sie, dass es an diesem besonderen Ort ganz viele Schlangen zu sehen gibt. Fordern Sie die Kinder auf, sich auf den Bauch zu legen (die Arme nach vorn gestreckt) und durch den Raum zu schlängeln.

Puh, ist das anstrengend. Wollen wir weiterfliegen? Dann schnell auf den fliegenden Teppich. Nehmen Sie die Karte mit den Kängurus.

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns zu den Kängurus hin.

Eine spannende Reise auf dem fliegenden Teppich – die Motorik mit einer Tier-Bewegungsgeschichte fördern | aus dem RAAbits Ordner Kindergarten 3-6

Übung 3: Auf Zack wie das Känguru

Weiter geht es mit der Tier-Bewegungsgeschichte … Die Kinder hüpfen auf beiden Beinen durch den Raum.

Wollen wir weiterfliegen? Dann schnell wieder auf den fliegenden Teppich. Zeigen Sie den Mädchen und Jungen die Bildkarte mit den Pferden.

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns zu den Pferden hin.

Übung 4: Schnell wie die Pferde

Seht nur, wie schnell die Pferde galoppieren! Könnt ihr das auch?

Die Kinder springen im Galopp durch den Raum.

Puh, das war ganz schön anstrengend. Wollen wir weiterfliegen? Dann schnell auf den fliegenden Teppich.

Halten Sie die Karte mit den Giraffen hoch. Fragen Sie die Kinder nach der Besonderheit der Giraffe (ihr langer Hals).

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns zu den Giraffen hin.

Übung 5: Hoch hinaus wie die Giraffe

Wir machen uns jetzt auch so groß wie die Giraffen und stolzieren durch den Raum.

Die Mädchen und Jungen dürfen auf Zehenspitzen mit nach oben ausgestreckten Armen durch den Raum spazieren.

Wollen wir weiterfliegen? Dann schnell auf den fliegenden Teppich. Nehmen Sie die Karte mit den Elefanten und zeigen Sie diese den Kindern.

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns zu den Elefanten hin.

Übung 6: Elefanten

In der letzten Station der Tier-Bewegungsgeschichte sind die Kinder bei den Elefanten …
Wie schwer und kräftig die Elefanten sind! Wollen wir auch einmal wie die Elefanten stampfen?

Die linke Hand umfasst die Nase. Die rechte Hand wird unter der linken Hand hindurchgeschoben und stellt den Rüssel dar. Jetzt dürfen alle wie die Elefanten durch den Raum stampfen.

Sagen Sie schließlich: Oh, jetzt ist es aber Zeit, nach Hause zu fliegen. Schnell alle zurück auf den fliegenden Teppich.

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns wieder zu der Kita hin.

Gelandet! Vielen Dank fliegender Teppich.

Jetzt steigen alle Kinder ab und der Teppich wird wieder zurück in den Koffer gelegt.

Tipp für die Eltern

Schlagen Sie den Eltern doch eine gemeinsam mit den Kindern durchgeführte Tier-Bewegungsgeschichte vor. So können die Eltern ganz einfach die verschiedenen Tiere zusammen mit den Kindern zu Hause nachturnen, was für diese bestimmt ein beson derer Spaß ist. Welche Tiere können noch pantomimisch nachgeahmt werden?

M 1 Was ein fliegender Teppich alles kann – Brief

Liebe Kinder,

schön, dass ihr mich gefunden habt. Ich bin ein fliegender Teppich und möchte euch einladen mit mir durch die Lüfte zu fliegen. Habt ihr Lust? Ihr müsst nur alle auf mir Platz nehmen, eure Erzieherin setzt sich den Zauberhut auf und spricht den Zauberspruch:

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns zu den (Tierart einsetzen) hin.
Wenn ihr nach Hause wollt, müsst ihr einfach gemeinsam sagen:

Abrakadabra, simsalabim, flieg uns wieder zu der Kita hin.

Viel Spaß!

Euer fliegender Teppich

Ihnen hat dieser Beitrag zur Tier-Bewegungsgeschichte gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem Jahreszeitenordner 3-6. Hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Wir bauen eine Burg – ein Bastelprojekt

Macht alle mit! – Fit durch Zirkeltraining

Die kleine Meise sucht Helfer – mehr Konzentration durch eine Klanggeschichte

Bewegungsgeschichte, Tiere, Zauberspruch