Mehr Konzentration durch eine Klanggeschichte

Die kleine Meise sucht Helfer

Eine Klanggeschichte bietet für Kleinkinder einen besonderen Anreiz. Indem sie auf ein bestimmtes Wort- und Klangsignal immer mit einer vereinbarten Handbewegung reagieren, schulen die Kinder ihre Aufmerksamkeit und Konzentration. Damit aktivieren Sie Ihre Krippengruppe, aktiv an einer Geschichte mitzuwirken. Viel Spaß bei der Klanggeschichte!

Text: Aline Kurt Bilder: ThinkstockPhotos / AnaBGD ; GettyImages / Sashsmir

Infos für die Klanggeschichte für mehr Konzentration

  • Alter: 2 bis 3 Jahre
  • Zeit: 15 Minuten
  • Gruppe: maximal 4 Kinder
  • Ort: Gruppenraum oder ruhiger Nebenraum
  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Methode: eine Klanggeschichte hören, Bewegungen ausführen

Material, das Sie von uns bekommen

  • Die kleine Meise sucht Helfer – eine Klanggeschichte (M1, Download am Ende dieses Beitrags)

Material, das Sie zusätzlich benötigen

  • 1 Rassel
  • 1 Xylofon
  • 1 Flöte
  • 1 Trommel
  • 1 Sitzkissen für jedes Kind

Materialtipp

Ihnen fehlt eines der aufgeführten Instrumente? Tauschen Sie es einfach gegen einen Haushaltsgegenstand aus. Ein mit Reis gefüllter Becher eignet sich beispielsweise als Rassel, mehrere Gläser als Xylofon, ein Trichter als Flöte oder ein Topf als Trommel. Notieren Sie dann in der Geschichte (M 1) die ausgewählten Ersatzinstrumente, damit Sie während des Vorlesens nicht ins Straucheln kommen.

Vorbereitung für die Klanggeschichte

Lesen Sie sich vorab die Klanggeschichte (M 1) aufmerksam durch. Legen Sie die Instrumente bereit und machen Sie schon einmal einen Probelauf, um text- und klangsicher zu werden. Immer wenn in der Geschichte ein Signalwort vorkommt (Meise, Schmetterling, Käfer, Hummel), spielen Sie ein bestimmtes Instrument an. Die Kinder werden dann in der Durchführung eine vereinbarte Handbewegung dazu machen. Bereiten Sie für die Kinder einen Sitzkreis vor. Wählen Sie dafür einen ruhigen Raum aus, in dem es möglichst wenig Ablenkung gibt. Den Text zur Geschichte (M 1) und die Instrumente legen Sie an Ihren Platz.

Durchführung: die Klanggeschichte für mehr Konzentration kann beginnen!

Nehmen Sie mit den Kindern im Sitzkreis Platz. Zuerst machen Sie die Mädchen und Jungen mit den Signalwörtern vertraut. Stellen Sie ihnen dazu die Tiere aus der Klanggeschichte einzeln vor, spielen Sie das entsprechende Instrument an und machen Sie die zugehörige Handbewegung deutlich vor. Die Kinder dürfen gleich mitmachen. Mehrere Durchgänge und Wiederholungen helfen ihnen, sich die Bewegungen sicher einzuprägen.

  • Meise: Rassel – mit der Hand an die Nase fassen
  • Schmetterling: Xylofon – die Hand an den Mund halten
  • Käfer: Flöte – mit den Händen die Augen zuhalten
  • Hummel: Trommel – die Hände an die Ohren halten

Lesen Sie den Mädchen und Jungen anschließend die Geschichte Die kleine Meise sucht Helfer (M 1) vor. Bei den Signalwörtern spielen Sie das jeweilige Instrument an. Aufgabe der Kinder ist es, die entsprechende Handbewegung abzurufen und auszuführen. Erleichtern Sie den Kindern die Reaktion, indem Sie langsam sprechen und nach den Signalwörtern jeweils eine kurze Pause machen.

Wichtig: Sorgen Sie für eine ruhige Umgebung ohne Nebengeräusche, damit die Kinder sich ganz auf die Klanggeschichte konzentrieren können und nicht abgelenkt werden.

Tipp: Falls Sie die Möglichkeit haben, können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie die Klanggeschichte mit zwei Erzieherinnen durchführen. So kann eine Kollegin sich auf das Vorlesen und die Handbewegungen konzentrieren, während die andere die Instrumente spielt.

Tatkräftig motivieren und unterstützen – Ihre Rolle

Wenn Kinder etwas gern und motiviert tun, fällt es ihnen leichter, sich darauf zu konzentrieren. Werten Sie die Klanggeschichte deshalb mit Ihrer Energie und Ihrem Elan auf. Gestalten Sie den Ablauf spannend und ansprechend, indem Sie Mimik und Stimme als Verstärker einsetzen. So werden die Tiere lebendig und den Kindern gelingt es besser, die Konzentration beizubehalten.
Wenn die Mädchen und Jungen unsicher sind, welche Handbewegung gerade gefragt ist, helfen Sie ihrer Erinnerung etwas nach, indem Sie die Bewegung vormachen.

Ihnen hat dieser Beitrag für Konzentration durch eine Klanggeschichte gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem RAAbits Kindergarten 0–3 Jahre hier bestellen!