Die Sommerschatzsuche – Wörter lernen mit einem Versteck- und Suchspiel

Kleine Kinder lieben es, Gegenstände zu verstecken und wieder zu entdecken. Groß ist die Freude, wenn jemand findet, was das Kind soeben versteckt hat. Oder wenn es selbst findet, was versteckt wurde. Versteck- und Suchspiele bieten Gesprächsanlässe – und zwar ganz unkompliziert: Wo ist die Ente? Da ist die Ente! Einfache Fragen und Sätze ermöglichen den Kindern einen leichten Einstieg ins Gespräch sowie Übung durch Wiederholung. Versteck- und Suchspiele eignen sich für fast alle Themenbereiche. Mit Sommerschatzsuche üben Sie in Ihrer Gruppe Wörter passend zur Jahreszeit ein und regen die Kinder zum Sprechen und Erzählen an.

Text: Anna Neef | Bild: ©LeManna/Getty Images

Ziel: Wortschatz ausbauen und Sprachentwicklung fördern
Alter: ab 2 Jahren
Zeit: 40 Minuten
Gruppe: 8 Kinder
Ort: Gruppenraum; ggf. Garten
Vorbereitung: 20 Minuten
Methode: mit Hilfe von Bildkarten, einer Schatzsuche und eines Memorys Wörter rund um das Thema Sommer lernen

Material, das Sie zusätzlich benötigen

  • Sitzkissen für jedes Kind
  • eine Schere
  • mittelgroße Schatztruhe (mind. 15 cm Durchmesser)
  • Sonne aus Plüsch/Stoff/Filz
  • ein Sandförmchen
  • eine Sandschaufel
  • ein Sandeimer
  • kleine Kindergießkanne
  • Bagger
  • Schiff aus Kunststoff
  • Eistüte aus Kunststoff
  • ein Sonnenhut
  • Kleinkindsonnenbrille
  • Sandale
  • Badehose
  • Kinderbadetuch
  • Wasserball
  • Schwimmflügel
  • leere, gereinigte Sonnencremeflasche
  • Abbildungen von den genannten Gegenständen in Memorykartengröße (jedes Bild 2x)

Materialtipp

Die meisten Gegenstände lassen sich sicherlich aus Ihrer vorhandenen Ausstattung zusammentragen oder einfach herstellen. Eine Sonne können Sie zum Beispiel aus gelbem Filz ausschneiden. Falls etwas fehlt, können Sie auch die Eltern um Ergänzung bitten.

Vorbereitung

Bereiten Sie in Ihrem Gruppenraum einen Sitzkreis vor. Schneiden Sie alle Bildkarten aus und geben Sie die Hälfte der Karten, also pro Gegenstand jeweils nur eine, in die Schatztruhe. Die restlichen Karten legen Sie für das Memoryspiel beiseite. Stellen Sie die Schatztruhe in die Kreismitte. Die gesammelten Gegenstände (Sandförmchen, Sonne etc.) verstecken Sie in einem unbeobachteten Moment im Gruppenraum oder im Garten.

Durchführung der Sommerschatzsuche

Die Gruppe kommt im Sitzkreis zusammen. Stellen Sie das Thema Sommer vor und fragen Sie in die Runde, wer schon etwas über den Sommer erzählen kann.

Schritt 1: Sommer, Sonne, Sonnenschein – welche Wörter kennst du schon?

Zeigen Sie anschließend die Schatztruhe und erklären Sie den Kindern, dass es sich dabei um eine ganz besondere Schatztruhe handelt: eine Sommerschatztruhe. Darin verstecken sich bunte Bilder rund um den Sommer. Jedes Kind darf sich eine Bildkarte aus der Schatztruhe herausnehmen. Reihum zeigen die Kinder dann ihre jeweiligen Karten der Gruppe und versuchen, den abgebildeten Gegenstand zu benennen. Bei Bedarf geben Sie Hilfestellung. Formulieren Sie auch Fragen, um die Kinder zum Sprechen und Erzählen anzuregen: Was siehst du auf dem Bild? Hast du so etwas auch zu Hause? Was macht man damit?

Schritt 2: Suchen und Finden – eine sommerliche Schatzsuche

Nun darf jedes Kind im Gruppenraum oder im Garten den Gegenstand suchen, der auf seinem Kärtchen abgebildet ist. Anschließend kommen alle Kinder wieder im Sitzkreis zusammen, um ihre Gegenstände der Gruppe zu präsentieren und sie in die Kreismitte zu legen. Wiederholen Sie das Sommerschatzsuche mit den restlichen Karten (Schritt 1 und Schritt 2) – so lange, bis die Schatztruhe leer ist.

Schritt 3: Wörter wiederholen – ein Memoryspiel

Zum Abschluss der Aktivität verteilen Sie alle Karten der Kinder sowie die Karten, die Sie im Vorfeld zur Seite gelegt haben, verdeckt in der Kreismitte. Spielen Sie Memory mit den Mädchen und Jungen, um dabei den Wortschatz zu wiederholen und zu festigen. Falls die Konzentration der Kinder nachlässt, können Sie das Memoryspiel auch zu einem anderen Zeitpunkt einplanen.

Wichtig: Damit die Kinder sich die Sommerwörter gut einprägen können, ist Wiederholung notwendig. Das Memory können Sie in den folgenden Wochen in der Spieleecke griffbereit halten und immer wieder gezielt einsetzen. Die gesammelten Gegenstände passen gut in eine Themenkiste, die Sie den Kindern betreut zur Verfügung stellen.

RAAbits Kindergarten 0-3 Jahre

Tipp: Auch mit jüngeren Kindern können Sie eine abgekürzte Sommerschatzsuche machen. Jedes Kind darf einen versteckten Gegenstand im Gruppenraum suchen. Im Sitzkreis werden die gefundenen Gegenstände dann genauer betrachtet, betastet und untersucht. Dabei besprechen und kommentieren Sie die einzelnen Dinge.

Neugier wecken und zum Sprechen ermuntern – Ihre Rolle

Machen Sie die Kinder mit der verschlossenen Schatztruhe neugierig und gestalten Sie die Schatzsuche spannend. So oft wie möglich geben Sie sprachliche Impulse und lassen die Mädchen und Jungen viel zu den Bildern und Gegenständen erzählen. Versuchen Sie, nicht nur die Spiele im Sitzkreis, sondern auch die Schatzsuche, sprachlich zu begleiten.

Tipp für die Eltern

Suchen und Finden – ein tägliches Phänomen zu Hause. Regen Sie die Eltern dazu an, ihre Kinder im Alltag bewusst mit auf Schuh-, Plüschtier- oder Schlüsselsuche zu nehmen. Die Kinder haben Spaß daran und werden gern eingebunden. Die Suche bietet einfache Anlässe, Fragen zu formulieren und gemeinsam Antworten zu finden. Versteck- und Suchspiele können auch kleinere Auseinandersetzungen im Familienalltag erleichtern. Beim ungeliebten An- und Ausziehen versteckt sich beispielsweise plötzlich die Mütze – und schon steigt die Motivation, die verschwundene Mütze zu finden und aufzusetzen.

Ihnen hat dieser Beitrag zur Sommerschatzsuche gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in den Ausgaben von RAAbits Kindergarten 0-3. Hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Flugsonne: Bastelanleitung und Wurfspiele

Der Sonnentanz – Tanzidee mit Chiffontüchern

Die Äffchen sind los! – Schwung im Bewegungsraum

Krippe, Schatzsuche, Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019