Mit Murmelschlangen die Sensomotorik fördern – Was rollt denn da?

Eintauchen und losrollen: Glasmurmeln sorgen für Spaß und bunte Murmelschlangen-Bilder! Und nicht nur das: Mit dieser Idee fördern Sie die Sensomotorik Ihrer Kinder. Das Zusammenspiel von Sinneswahrnehmungen und entsprechend koordinierten Körperbewegungen wird angeregt. So lernen sie, auf bestimmte Wahrnehmungsimpulse gezielt mit den passenden Bewegungen zu reagieren.

Text: Markus Italiani

Info

Alter: ab 4 Jahre

Material

  • Schuhkarton für jedes Kind
  • DIN-A4-Papier für jedes Kind
  • Glasmurmel für jedes Kind
  • 3 bis 4 Spaghettizangen
  • 3 Wassergläser
  • 1 Schälchen oder 1 kleiner Teller für jede Farbe
  • 1 Pinsel für jede Farbe
  • Klebstoff
  • Wasserfarben

Und so gehten die Murmelschlangen

Legen Sie alle Materialien auf einen Tisch. Sagen Sie den Kindern, dass Sie heute mit ihnen Schlangenspuren suchen werden. Die Kinder nehmen sich jeweils einen Schuhkarton und ein Blatt Papier und befestigen ihr Blatt mit etwas Klebstoff auf dem Boden des Kartons. Achten Sie darauf, dass die
Blätter nicht zu fest eingeklebt werden, das Papier könnte sonst beim Herausnehmen zerreißen.

Danach wählt jedes Kind eine Farbe, nimmt sich einen Pinsel und taucht ihn in einer der Wassergläser. Anschließend rührt es so lange in seiner Farbe, bis sie leicht schäumt. Dann gibt es die flüssige Farbe mit dem Pinsel in ein Schälchen oder auf einen kleinen Teller.

Sagen Sie den Kindern, sie sollen sich vorstellen, dass die Murmeln zusammengerollte Schlangen sind. Deshalb dürfen sie diese auch nur mit der Spaghettizange anfassen. Die ersten Kinder holen sich eine Spaghettizange, nehmen damit eine Murmel auf und tauchen sie in ihr Farbschälchen. Schon diese Aktion erfordert viel Fingerspitzengefühl und macht großen Spaß. Anschließend werden die eingefärbten Murmeln in der Mitte der Kartons auf dem festgeklebten Blatt platziert.

Jetzt geht die Spurensuche los: Die Kinder nehmen ihre Kartons vorsichtig in beide Hände und kippen sie ganz langsam mal in die eine und mal in die andere Richtung. Bald kann man erkennen, welchen Weg die Schlangen genommen haben. Die Murmeln sollen den Rand des Kartons nicht berühren, da die Schlangen nicht die Wände hochgehen dürfen. Das Kind, dessen Murmel an den Rand gerollt ist, hält seinen Karton ruhig in den Händen und wartet, bis das letzte Kind übrig ist. Das Kind, das seine Murmel am längsten hin und her bewegen kann, ohne dass sie den Rand berührt, hat gewonnen.

In der nächsten Runde wählen die Kinder eine andere Farbe aus und lassen die Murmel erneut rollen. Schauen Sie sich anschließend gemeinsam alle Spuren an.

Hat Ihnen diese Idee zu Murmelschlangen gefallen? Mehr davon finden Sie in RAAbits Kindergarten 3-6 Jahre. Jetzt hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Von der Raupe zum Schmetterling – Ein Hand- und Fingerspiel für den Sommer
Wir weben ein Geschenk – Eine Gestaltungsaktion für flinke Finger
Wasserfarben-Batik

5 Sinne, Bewegung, Kita, Mein eigener Körper

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019