U3 Bewegungsgeschichte: Zu Besuch bei den Tieren im Wald

Flink wie ein Eichhörnchen den Baum hochflitzen, um die Nuss zu verstecken. Wuseln wie die fleißigen Ameisen am Boden. Ganz weit springen wie ein Reh – die Tiere im Wald bewegen sich alle auf ihre eigene faszinierende Weise. Welche Waldtiere kennen Ihre Kinder bereits? Waren die Mädchen und Jungen schon im Wald und haben die Tiere bereits selbst gesehen?

Text: Michaela Lambrecht | Bild: Lisse/Oser

Mit der Mitmachgeschichte in diesem Beitrag holen Sie den Wald in Ihren Bewegungsraum. Die Kinder probieren verschiedene Bewegungen aus und trainieren mit viel Spaß und nebenbei ihre Motorik.

Material, das Sie zusätzlich benötigen:

  • 1 Langbank
  • Sprossenwand
  • Matten zum Absichern
  • 1 Chiffontuch für jedes Kind

Vorbereitung:

Beseitigen Sie mögliche Gefahrenquellen im Raum, lüften Sie kurz durch und stellen Sie alle benötigten Materialien bereit. Hängen Sie die Langbank so in die Sprossenwand, dass eine Schräge entsteht, und legen Sie die Matten aus.

So setzen Sie die Mitmachgeschichte in der Krippe und Kita ein

Schritt 1: Über die Tiere des Waldes sprechen

Versammeln Sie sich gemeinsam mit den Kindern im Sitzkreis. Sprechen Sie über Waldtiere. Wie heißen die einzelnen Waldtiere? Was ist an ihnen besonders? Die Ameisen können zum Beispiel sehr schwere Lasten tragen und Eichhörnchen sind wunderbare Kletterer. Sie können auch gemeinsam Bilderbücher über Waldtiere anschauen. Die Bilder sind gute Sprechimpulse.

Schritt 2: Die Bewegungsgeschichte vorlesen

Lesen Sie den Kindern jetzt die Bewegungsgeschichte vor. Haben die Mädchen und Jungen die Geschichte verstanden? Sprechen Sie kurz mit den Kindern darüber.

Schritt 3: Bewegungen zeigen

Lesen Sie den Kindern die Bewegungsgeschichte erneut vor und zeigen Sie die passenden Bewegungen dazu.

U3 Bewegungsgeschichte Raabits

Schritt 4: Bewegungen ausprobieren

Bevor es mit der Geschichte losgeht, probieren die Kinder die Bewegungen der einzelnen Tiere aus. Lassen Sie ihnen ausreichend Zeit, mehrfach die einzelnen Übungen durchzuführen und sich mit den Bewegungen vertraut zu machen. Die Übungen sind in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. So hat jedes Kind auch ein Erfolgserlebnis.

Schritt 5: Los geht es in den Wald!

Lesen Sie noch einmal die Geschichte vor. Dieses Mal machen die Kinder die Bewegungen mit. Lassen Sie sich beim Lesen viel Zeit, um den Kindern genug Raum zu geben, ihren Körper und die Bewegungen auszuprobieren.

Begleiten Sie die U3-Kinder während der Mitmachgeschichte – Ihre Rolle

Unterstützen Sie die Kinder beim Ausprobieren der Übungen. Bieten Sie ihnen – falls gewünscht – Hilfestellung an. Turnen Sie die Bewegungsgeschichte mit, so können sich die Kinder an Ihnen orientieren.

Tipp für die Eltern der Kita-Kinder

Empfehlen Sie den Eltern doch einen gemeinsamen Familienausflug in den Wald. Der Wald ist der beste Ort, um die Motorik zu üben: Der unebene, weiche Naturboden, Wurzeln und Löcher sind neue Herausforderungen für kleine Füße und das Gleichgewicht. Es geht bergauf und bergab und mit jedem Schritt werden die Kinder sicherer – und vielleicht sehen sie auch ein Tier, das in der Geschichte vorkommt.

Hat Ihnen diese Idee gefallen? mehr davon finden Sie in RAAbits Kindergarten 0-3. Gleich hier bestellen!

U3 Bewegungsgeschichte Raabits

Bewegungsgeschichte, Tiere, U3, Wald

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019