Mein Atem fließt – Anleitung für eine Körpermeditation

Emotionale und körperliche Anspannung machen auch vor Kindern nicht halt. Die Tagesabläufe sind oft sehr voll und anstrengend. Der Leistungsdruck wird immer größer und betrifft längst nicht mehr nur Erwachsene. Dabei sind Ruhe und Entspannung so wichtig für ein harmonisches und gesundes Leben. Mit dieser Körpermeditation kommen nehmen die Kinder ganz bewusst ihren Körper wahr und kommen zur Ruhe.

Text: Aline Kurt
Bild: ©kool99/GettyImages

Material, für jedes Kind:

  • 1 Turnmatte
  • 1 Kissen
  • 2 Decken

Vorbereitung

Machen Sie sich vorab mit der Anleitung für die Körpermeditation (M 3) vertraut. Bei dieser Art der Meditation geht es darum, den Atem bewusst durch den Körper fließen zu lassen. Das sorgt nicht nur für eine Entspannung des Geistes, sondern auch des Körpers. Legen Sie die Turnmatten mit ausreichend Abstand zueinander im Bewegungsraum aus. Decken Sie jede Matte mit einer Decke ab, damit die Unterlage kuscheliger und gemütlicher ist. Auf jeder Matte benötigen Sie außerdem ein kleines Kopfkissen und eine weitere Decke, mit der sich die Kinder zudecken können. Die Anleitung (M 3) legen Sie an Ihren Platz.

Durchführung

Führen Sie die Kinder in den Bewegungsraum. Weisen Sie jedem Kind eine der vorbereiteten Matten zu. Sobald alle bequem auf ihrer Matte liegen, informieren Sie die Gruppe über Ihr Vorhaben. Lesen Sie den Kindern dazu zunächst den kurzen Einführungstext vor, bevor Sie dann mit der Meditation (M 3) beginnen. Achten Sie dabei auf ein angemessenes Lesetempo und eine ruhige Stimme. Jedes Kind soll genügend Zeit haben, die angesprochenen Körperteile in seinem eigenen Tempo wahrzunehmen und zu spüren. Nach der Meditation können die Mädchen und Jungen von ihren Erlebnissen und Erfahrungen mit der Meditation berichten.

Wichtig: Strahlen Sie selbst Ruhe aus, denn Ihre Stimmung überträgt sich auf die Kinder. Achten Sie auf eine entspannte Atmosphäre und lesen Sie mit ruhiger, leiser Stimme langsam vor.

Einführung in die Körpermeditation (M3)

Wir werden nun gemeinsam eine Meditation ausprobieren. Dazu versuchen wir, unseren Atem ganz bewusst durch unseren Körper fließen zu lassen. So können wir uns entspannen und zur Ruhe kommen. Damit das gelingt, ist es wichtig, leise zu sein und die anderen nicht zu stören. Alle Fragen, die ich dir gleich stellen werde, beantwortest du deshalb bitte nur für dich im Stillen. Wenn du dich während der Meditation von Gedanken oder Geräuschen gestört fühlst, dann versuche, sie auszublenden. Lenke deine Aufmerksamkeit wieder zurück auf deinen Atem. Schließe nun deine Augen und mache es dir auf deiner Matte bequem. Wenn du zugedeckt werden möchtest, hebe deine Hand. (Gehen Sie herum und decken Sie die Kinder zu.) Wenn du so weit bist, können wir beginnen.

Impulse zur Meditation

  • Achte auf deinen Atem. Atme ganz tief durch die Nase ein. Fühle, wie der Atem durch deine Nase in deinen Körper wandert. Wenn du ausatmest, spüre, wie der Atem deinen Körper wieder verlässt. Er nimmt alle Schwere mit. Du fühlst dich leicht.
  • Spüre, wie sich dein Bauch beim Einatmen hebt und beim Ausatmen senkt. Wie fühlt sich das an?
  • Reise mit deiner Aufmerksamkeit zu deinen Füßen. Spüre, wie dein Atem bis in deine Füße strömt. Wie fühlen sich deine Füße an?
  • Lenke deinen Atem jetzt ganz bewusst in deine Zehen. Wie geht es deinen Zehen?
  • Dein Atem fließt nun in die Beine. Wie geht es ihnen? Sind sie leicht oder schwer?
  • Jetzt fließt dein Atem in deinen Bauch. Spüre, wie es sich dort anfühlt.
  • Lasse deinen Atem in deinen Po strömen. Liegt er bequem auf der Matte?
  • Reise nun gemeinsam mit deinem Atem in deinen Rücken. Wie geht es deinem Rücken?
  • Lasse die Atemluft über die Schultern in deine Arme fließen. Spüre deine Arme. Wie fühlen sie sich an?
  • Lenke deinen Atem bis in deine Hände und deine Finger. Sind sie leicht oder schwer?
  • Jetzt gelangt der Atem in deinen Kopf. Was spürst du?

Abschluss

Atme noch einmal tief ein und aus. Spüre, wie dein Atem beim Einatmen deinen ganzen Körper durchströmt. Beim Ausatmen wird alle Schwere aus deinem Körper fortgetragen. Öffne nun langsam wieder deine Augen. Recke und strecke dich. Willkommen zurück! Wenn du magst, kannst du von deiner Reise erzählen.

Hat Ihnen diese Körpermeditation gefallen? Mehr davon gibts in RAAbits Kindergarten 3-6. Gleich hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

U3: Mitmachgeschichte – Komm ins Leiseland
Reise zum Mond – eine Bewegungsgeschichte
Unser Freundschaftsherz – Eine Gestaltungsaktion für Freunde

Entspannung, Körperwahrnehmung, Meditation, Ruhe, Wahrnehmung

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019