Die Fliege Sumselbrumm – Wickelvers

Mit diesem Wickelvers stärken Sie die Bindung zu Ihren Kindern. Der hier vorgestellte Vers von der Fliege Sumselbrumm eignet sich für Zwischendurch und tut den Kleinen gut.

Text: Tina Scherer
Bild: GettyImages/Compassionate Eye Foundation/Three Images

Alter: ab 0 Jahren
Dauer: 5 Minuten

So geht’s

1. Sie haben nur eine Hand frei, weil Sie das Kind auf dem Wickeltisch festhalten? Dann eignet sich dieser kleine Wickelvers von Fliege Sumselbrumm hervorragend, um das Kind abzulenken oder noch mehr liebevollen Körperkontakt aufzunehmen.

2. Führen Sie den Wickelvers beim Wickeln oder auch einfach so im Einzelkontakt durch.  Ein kleines Zwischendurch-Streicheln tut jedem gut!

Die Fliege Sumselbrumm – Wickelvers in der Tagesmütter-Box

Kleine Fliege Sumselbrumm – ein Wickelvers

Kleine Fliege Sumselbrumm,
summt um unsern Tisch herum.
(mit der freien Hand über dem Kind „fliegen“)

Sie summt im Kreis,
sie summt ganz leis.
(die Hand zuerst im Kreis in der Luft bewegen, den zweiten Vers nur flüstern)

Sie summt auf deinem Arm herum,
die kleine Fliege Sumselbrumm.
(Kind kurz am Arm berühren)

Sie summt auf deinem Bein herum,
die kleine Fliege Sumselbrumm.
(Kind kurz am Bein berühren)

Und plötzlich, ach du lieber Schreck,
da fliegt die Fliege einfach weg.
(mit den Fingern schnippen)

Info für Sie

Wenn der Wickeltisch zum Infektionsherd wird …

Streicheleinheiten beim Wickeln – das tut Kinderseelen gut. Doch Vorsicht bei Durchfallerkrankungen! Rasant können sich Noroviren in einer Kindergruppe ausbreiten. Um sie zu übertragen, bedarf es nur kleinster Mengen – und die kann man in der Nähe von Erbrochenem sogar einatmen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Strenge Hygienemaßnahmen nach Bekanntwerden eines Krankheitsfalls in Ihrer Kindergruppe helfen, das Ansteckungsrisiko einzuschränken. Verwenden Sie Desinfektionsmittel, sowohl zum Reinigen der Hände als auch aller Gegenstände aus der Umgebung des erkrankten Kindes. Notwendig ist hier ein speziell gegen Viren wirksames Präparat. Ebenso müssen alle Textilien, mit denen ein infiziertes Kind in Berührung gekommen ist, bei 90° C gewaschen werden, denn Noroviren überstehen Temperaturen von bis zu 60° C. Ein kleiner Trost für den Ansteckungsfall: In der Regel klingt eine Infektion nach wenigen Tagen ohne bleibende Schäden wieder ab – wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, vor allem bei Kleinkindern.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserer Tagesmütterbox. Hier bestellen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Wir tanzen in den Sommer – Ein Bewegungsspiel für die Krippe

Beziehung braucht Berührung

U3 Mitmachgeschichte: Der Fuchs und die Maus

Fliege, Fliege Sumselbrumm, Vers, Wickelvers