Die Äffchen sind los! – Schwung im Bewegungsraum

Kinder sind fasziniert von Tieren. Beim Zoobesuch beobachten sie gespannt verschiedenste Tiere und aus Bilderbüchern kennen sie deren individuelle Eigenheiten. Im Zoo gehören Affen oft zu den Lieblingen der Kinder. Sie sind unglaublich beweglich und bringen uns immer wieder zum Staunen und Lachen. Klettern, spielen und tanzen Sie mit Ihren Mädchen und Jungen wie die Äffchen im Urwald und bringen Sie damit Schwung in den Krippenalltag!

Text: Anna Neef Bild: GettyImages / PeopleImages

Info

  • Alter: 1 bis 3 Jahre
  • Zeit: 30 Minuten
  • Gruppe: bis zu 10 Kinder
  • Ort: Bewegungsraum
  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Methode: Äffchen spielen und verschiedene Bewegungsformen ausprobieren

Material, das Sie von uns bekommen

  • Die Äffchen sind los! – Eine lustige Bewegungseinheit (M 1, Download am Ende des Beitrags)

Material, das Sie zusätzlich benötigen

  • 1–2 Äffchen aus Plüsch (mit möglichst langen Armen)
  • 1 Stofftuch
  • 1 Rolle Kreppklebeband
  • 2 kleine Turnmatten
  • 10 Stoffbälle (verschiedene Größen) in einem Korb
  • 5–6 weiche Babyhaarbürsten in einem Körbchen

Für jedes Kind:

  • 1 Sitzkissen
  • 1 Kissen
  • 1 Banane

Vorbereitung im Bewegungsraum

Bereiten Sie im Bewegungsraum einen Sitzkreis sowie die Bewegungsstationen (M 1) vor. Die Anleitung legen Sie zugedeckt auf Ihren Platz. Außerdem stellen Sie für jedes Kind eine Banane bereit. Unter einem Tuch verstecken Sie das Plüsch äffchen.
Wichtig: Für die Begleitung der Aktivität benötigen Sie mindestens zwei pädagogische Fachkräfte sowie eine zusätzliche Person, die Fotos für die Dokumentation im Portfolio macht. Besprechen Sie vorab im Team, wer welche Rolle einnimmt.

Durchführung

Die Gruppe kommt im Bewegungsraum im Sitzkreis zusammen. Begrüßen Sie die Kinder und erzählen Sie ihnen, dass Sie heute einen besonderen Gast mitgebracht haben. Dann lassen Sie das Äffchen unter dem Tuch herausschauen. Das Äffchen sagt Hallo, stellt sich vor und lädt die Kinder zum Spielen und Turnen ein. Dann beginnen Sie mit der Bewegungseinheit (M 1). Die Begrüßung und das Aufwärmen mit dem Äffchentanz finden gemeinsam statt. Für das Turnen an den Bewegungsstationen teilen Sie die Kinder in zwei Gruppen auf, die jeweils von einer Betreuungsperson durch die einzelnen Stationen geführt werden. Zur Äffchenfütterung und zum Abschluss kommen alle wieder im Sitzkreis zusammen. Wenn Sie die Einheit nur mit einer kleinen Gruppe von bis zu fünf Kindern durchführen, können Sie auch einfach alle Stationen gemeinsam durchlaufen. Während der Durchführung der Bewegungseinheit (M 1) führt das Äffchen den Kindern die einzelnen Bewegungen vor. Falls Sie die Kinder in zwei Gruppen splitten, benötigen Sie also zwei Äffchen. Außerdem machen Sie selbst jede neue Bewegung langsam und deutlich vor, sodass die Kinder sie gut nachahmen können.

Anleiten, unterstützen und begeistern – Ihre Rolle

Machen Sie die Kinder mit dem Plüschäffchen vertraut. Die Mädchen und Jungen werden den kleinen Tierfreund lieben und ihm mit Begeisterung alle Bewegungen nachmachen. Führen Sie selbst auch die verschiedenen Bewegungen deutlich vor. Lassen Sie den Kindern genügend Zeit für die einzelnen Stationen und unterstützen Sie bei Bedarf. An den Stationen sind die Kinder aufmerksam zu beaufsichtigen, damit keine Unfälle im Bewegungsraum passieren.

Ihnen hat dieser Beitrag für den Bewegungsraum gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem RAAbits Kindergarten 0–3 Jahre hier bestellen!