Der Winter hat keine Lust – Vorlesegeschichte & Bastelangebot

  • Blog

Winterzeit – Schneezeit! Doch gerade kleinere Kinder haben vielleicht noch nie in ihrem Leben die weiße Pracht gesehen. Dann ist die Geschichte von der unwilligen Winterwolke umso spannender! Viel Spaß mit der folgenden Winter-Vorlesegeschichte mit Bastelangebot!

Text: Marion Bischoff

Alter: ab 2 Jahren
Dauer: 30 Minuten
Material: Klebstoff, weiße Watte, Schnee (wenn vorhanden)
Für jedes Kind: 1 Tonkarton (DIN-A4) in dunkelblau oder schwarz,
Mit diesem Angebot setzen sich die Kinder mit Schnee auseinander.

Winter-Vorlesegeschichte

„Nöööö. Ich will nicht“, murrt die dicke graue Winterwolke und versucht, sich hinter einer weißen Wolkenwand zu verstecken.

„Aber du musst“, erklärt die Schneefee bestimmt. Sie zieht ihre Augenbrauen zusammen. „Die Kinder warten auf Schnee. Sie wollen Schlitten fahren, einen Schneemann bauen und draußen spielen.“

„Die können auch ohne Schnee draußen spielen“, knurrt die Wolke. „Ich mag es nicht schneien lassen. Danach fühle ich mich immer ganz leer. Es ist auch gar nicht kalt genug. Wenn ich mich ausschüttele, muss ein kalter Wind wehen. Sonst werden meine Wassertröpfchen gar nicht zu Schnee. Lass mich in Ruhe!“

Der Winter hat keine Lust | aus der Tagesmütter-Box



„Was mache ich denn nur?“, flüstert die Schneefee verzweifelt. Eine ihrer Tränen tropft von ihrer Wange. Sie fällt durch die Wolkendecke hindurch Richtung Erde. Dort unten steht Lars. Sehnsüchtig schaut der Junge hinauf und streckt immer wieder seine Hand aus. Er wartet nun schon so lange auf den ersten Schnee. Plötzlich saust eine eisige Windböe heran. Sie verwandelt das Tränchen der Schneefee in ein kleines, weißes Flöckchen. So schön war noch keine Schneeflocke, die je vom Himmel gefallen ist.
Und wohin fällt sie?

„Schau doch!“ Aufgeregt flattert die Schneefee zur Wolke hin und deutet hinunter. Dort springt Lars vor Freude in die Luft: „Es schneit! Hurra! Endlich! Es schneit!“

Die graue Wolke sieht, wie der Junge sich freut. Vielleicht könnte sie ja doch wenigstens ein paar ihrer Wassertröpfchen hergeben? Sie schüttelt sich. Tröpfchen fallen aus der Wolke. Der kalte Wind saust heran. Und schon verwandeln sich die Wassertröpfchen in kleine weiße Kristalle. Die Wolke schaut wieder zur Erde. Sie entdeckt nicht nur Lars, sondern auch einige seiner Freunde. Alle stehen jubelnd da und begrüßen die Schneeflöckchen. Noch einmal schüttelt sich die Wolke. Und noch einmal. So lange, bis sie keine Tröpfchen mehr übrig hat. Aber da kommen schon die nächsten Wolken herbei. Eine nach der anderen leert sich aus. Die Kinder springen fröhlich durch die weiße Pracht. „Na endlich.“ Die Schneefee ist zufrieden. Die Kinder und die Winterwolken – beide sehen sehr glücklich aus.

Auseinandersetzung mit der Winter-Vorlesegeschichte

  1. Lesen Sie den Kindern die Geschichte vor.
  2. Fragen Sie sie anschließend, ob sie auch schon einmal zugesehen haben, wenn es schneit.
  3. Es hat bei Ihnen geschneit? Wunderbar! Dann machen Sie mit den Kindern einen Schneespaziergang. Lassen Sie die Mädchen und Jungen den Schnee genau betrachten: Können sie die kleinen Schneekristalle erkennen?
  4. Auch ohne echten Schnee können sich die Kinder weiter mit dem Thema beschäftigen: Gestalten Sie mit ihnen aus Watte ein Schneebild. Dabei können die Kinder entweder einfach Wattebäusche als Schneekristalle aufkleben oder aber einen ganzen Schneemann gestalten. Stellen Sie lediglich das Bastelmaterial zur Verfügung
    und überlassen Sie die Umsetzung den Kindern.

➜ Tipp: Basteln Sie mit den Kindern doch Schneekristalle aus Papier! Einfach weißes Papier kreisförmig zuschneiden, mehrfach aufeinander falten und Formen an den Seiten ausschneiden – fertig ist die Schneeflocke!

Info für Sie

Weißes Wunderwerk – zum Staunen schön

Schnee ist für Kinder ein wunderbares Element. Baumaterial, Winterdeko, Spaßfaktor – was kann man nicht alles mit Schnee anstellen?! Nur selten betrachten sie die glitzernde Pracht allerdings so genau, dass sie die einzelnen Schneekristalle erkennen. Schenken Sie den Kindern Zeit zur Vertiefung in diese ganz besondere Form des Niederschlags! Staunend erkennen die Mädchen und Jungen, wie wunderschön, aber auch fragil diese kleinen Elemente sind – und doch kann man aus ihnen einen Schneemann bauen, der tagelang hält. Ist sie nicht wunderbar, die Welt um uns herum?
Bildungsbereiche: Naturwissenschaft, Kreativität, Sprache

Ihnen hat diese Winter-Vorlesegeschichte gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in der Tagesmütter-Box. Hier bestellen!

Der Winter hat keine Lust | aus der Tagesmütter-Box
Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Ahorngeister aus Ahornblättern – Bastelidee

Regen mit allen Sinnen – ein Herbstphänomen erspüren

Im bunten Herbstwald – die Veränderungen in der Natur erleben

Bastelangebot, Vorlesegeschichte, Winter