Das Marienkäfer-Zahlenspiel – Zahlen lernen in der Kita

Das Beherrschen des Mengenbegriffs sowie das Erkennen der Ziffern, ist eine wichtige Voraussetzung, um in der Grundschule das Rechnen zu lernen. Beim vorliegenden Zahlenspiel wird genau dies geübt: Jeder Marienkäfer soll mit Punkten versehen werden – passend zur angegebenen Ziffer. Die passende Vorlage steht für Sie am Ende des Beitrags kostenlos zum Download bereit.

Text: Monika Binz-Merklinger

Von der Zahl zur Menge – ist das wirklich so kinderleicht?

Zahlen begegnen den Kindern in ihrem Alltag häufig: zum Beispiel auf der Uhr, in Hausnummern oder bei der Angabe ihres Alters. Auch in vielen Liedern oder Fingerspielen kommen die Kinder in Kontakt mit Zahlen. Doch wie entwickelt sich eigentlich der Zahlenbegriff bei Kindern?

Schon kleine Kinder schnappen Zahlenwörter auf und sprechen sie nach. Mit drei Jahren können viele bereits ein Stück der Zahlenreihe lückenlos aufsagen. Es fällt ihnen aber noch schwer, beim Zählen einer Menge ein Element nach dem anderen anzutippen, keines auszulassen und keines doppelt zu zählen. Diese Eins-zu-eins-Zuordnung lernen sie in der Regel mit vier bis fünf Jahren. Mit circa sechs Jahren erkennen sie schließlich, dass das letzte gesprochene Zahlwort die Anzahl beziehungsweise die Menge der gezählten Dinge angibt. In diesem Alter lernen die Kinder auch, die geschriebenen Zahlen, also die Ziffern von null bis neun zu lesen.

Material

  • Kopien der Marienkäfer-Vorlage
  • 1 DIN-A4-Karton
  • 1 Bleistift
  • 1 Schere
  • 1 Klebstoff
  • je 1 Bogen Tonpapier in Schwarz und Rot
  • 10 Rechtecke (11 x 15 cm) aus weißem Fotokarton
  • 1 Bogen weißes DIN-A4-Papier
  • 1 Locher
  • 1 schwarzer Filzstift
  • durchsichtige Selbstklebefolie (oder Laminiergerät mit 5 Folien)
  • 45 kleine schwarze Knöpfe (oder kleine schwarze Perlen)
  • 1 kleine Box zum Aufbewahren der Knöpfe bzw. Perlen (z.B. Creme- oder Kaugummidose)
  • 30 gleiche kleine Gegenstände (z.B. Murmeln, Stifte oder Steine)
  • 1 Würfel
Zahlenspiel  Raabits

Vorbereitung – das Marienkäfer-Zahlenspiel herstellen

Kopieren Sie die Vorlage des Marienkäfers (siehe Download unten) und kleben Sie die Kopie auf einen Karton. Schneiden Sie dann den Marienkäferkörper und den Flügelkreis aus. Übertragen Sie mithilfe dieser Schablonen den Marienkäferkörper zehnmal auf schwarzes und den Flügelkreis zehnmal auf rotes Tonpapier und schneiden Sie diese aus. Die Kreise halbieren Sie dann – sodass jeweils zwei Flügel entstehen.

Auf je ein Rechteck aus weißem Fotokarton kleben Sie nun einen Marienkäfer mit zwei Flügeln. Die Augen lassen sich mit einem Locher aus weißem Papier stanzen. Versehen Sie sie noch mit einem schwarzen Filzstiftpunkt in der Mitte.

Schreiben Sie mit Filzstift in die rechte untere Ecke jeder Karte eine Ziffer von null bis neun. Anschließend
bekleben Sie die Karten mit Selbstklebefolie oder laminieren diese.

Geben Sie nun noch die Knöpfe in eine kleine Box. Fertig ist das Spiel.

Tipp

Sie können die Marienkäferkarten auch gemeinsam mit den Kindern herstellen.

Mengen den Ziffern von eins bis zehn zuordnen – das Marienkäfer-Zahlenspiel

Aufgabe ist, die zehn Marienkäfer mit Punkten zu versehen, und zwar in der jeweils vorgegebenen Anzahl.
Dafür legen die Kinder entsprechend viele schwarze Knöpfe auf die Flügel. Der Marienkäfer mit der Zahl null erhält keinen Punkt. Eine Lernkontrolle besteht darin, dass am Ende kein Knopf mehr übrig bleibt, wenn alle 45 Punkte (Knöpfe) richtig verteilt wurden.

Die Kinder sollen laut mitzählen, wenn sie einen Punkt (Knopf) auf einen Marienkäfer legen. Denn erst wenn sie die Eins-zu-eins-Zuordnung beherrschen, können sie eine Mengenvorstellung entwickeln.
Das Spiel wird gemeinsam in der Kleingruppe gespielt. Es kann den Kindern aber auch für die Einzelarbeit
angeboten werden.

Tipp: Für jüngere Kinder oder solche, die mit dem Zählen noch Schwierigkeiten haben, nehmen Sie nur einen Teil der Marienkäfer-Karten, etwa die mit den Zahlen von eins bis fünf.

Variation – vorsicht Kullerpunkte!
Sie können den Schwierigkeitsgrad des Spiels steigern, indem Sie den Kindern nur winzige Perlen
als Punkte zur Verfügung stellen. Dies erfordert zusätzlich viel Geschicklichkeit und Geduld von den
Kindern, da die Perlen leicht von der Folie kullern. Noch schwieriger wird es, die kleinen Perlen nur
mit einer Pinzette zu transportieren.

Material

zusätzlich 45 kleine schwarze Perlen

Tipp für die Eltern

Es gibt viele Möglichkeiten im Alltag, die Welt der Zahlen und Mengen zu entdecken. Neben Würfelspielen
und Zahlen-Reimen (etwa Morgens früh um sechs, kommt die kleine Hex), die die Eltern noch aus ihrer Kindheit kennen, können sie die Kinder immer wieder zum Zählen motivieren:
Wie viele Fenster hat das Haus? Wie viele Autos parken auf dem Parkplatz? Wie viele Kinder sind schon auf dem Spielplatz?
Die Eltern können auch bei Gesprächen und Anweisungen darauf achten, immer wieder Zahlen einzubauen:
Stelle bitte drei Gläser auf den Tisch, für den Kuchen brauchen wir drei Eier, bei dem Legoauto fehlen noch die vier Räder. Die Kinder werden auf diese Weise mit Zahlen- und Mengenbegriffen vertraut gemacht und sammeln so ihre ersten mathematischen Erfahrungen.

Hat Ihnen diese Idee gefallen? Mehr davon gibts in RAAbits Kindergarten 3-6. Gleich hier bestellen!

Zahlenspiel  Raabits

Lernen, Spielideen, Zahlenspiel

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019