02.07.2019
Michaela Lambrecht
freemixer // GettyImages

Stille-Übung mit Kerzenschimmer – Mit einer Kerze zur Ruhe kommen

Kerzen spielen in der Adventszeit eine wichtige Rolle. Sie strahlen Wärme und Geborgenheit aus. Mit dieser Stille-Übung begleiten Sie die Kinder in die Ruhe. Da die Kinder hier nicht nur sitzen, sondern sich auch bewegen, gelangen auch lebhafte Kinder einfach und schnell in den Ruhe-Modus. Machen Sie selbst auch mit!

Info:

Ab: 3 Jahren

Material:

  • Ruhige Instrumentalmusik
  • Pro Kind 1 Teelicht in einer sicheren Schale oder einem Glas

Und so geht's

Stellen Sie die ruhige Musik ein. Entzünden Sie mit den Kindern die Teelichtchen. Am besten verwenden Sie Gläser oder Schalen, die dick genug sind, dass die Kinder ihre Lichtchen ohne Gefahr transportieren können.

Für jüngere Kinder eignen sich Gläser, die nach oben hin enger werden. Jedes Kind erhält ein angezündetes Teelicht in einer Schale. Setzen Sie sich in einem Sitzkreis zusammen. Nacheinander dürfen alle Kinder langsam mit ihrem Teelicht eine Runde im Kreis gehen. Sobald das Kind wieder sitzt, darf das nächste Kind leise aufstehen. Wichtig ist es, dass es während dieser Zeit im Zimmer ruhig ist und nicht gesprochen wird. So gelingt es den Kindern, zur Ruhe zu kommen. Die Kinder sollen vorsichtig und langsam gehen, damit ihre Flamme nicht erlischt.

Zusatz-Tipp

Stellen Sie die Lichtchenhalter doch selbst her, indem Sie mit den Kindern Einmachgläser bekleben oder farbig gestalten. Nach der Adventszeit, wenn die Weihnachtsferien beginnen, dürfen die Kinder ihre Lichtchen mit nach Hause nehmen.

Hat Ihnen dieser Beitrag "Stilleübung mit Kerzenschimmer" gefallen? Mehr davon finden Sie in unserem Jahreszeitenordner Advent- gleich hier bestellen!

Zum Jahreszeitenordner 3-6 Jahre