02.07.2019
Monika Laut-Zimmermann
Redaktion

Gefühlsparcours im Bewegungsraum – Gefühle ausdrücken können

Schöne Erlebnisse kribbeln im Magen, Angst lässt uns erstarren: Gefühle sind körperlich spürbar. Doch Kinder müssen erst lernen, Worte dafür zu finden und die eigenen Gefühle ganz bewusst wahrzunehmen. Wie verändert sich meine Körpersprache bei Freude? Wie schaue ich, wenn ich traurig bin? Die folgende Idee unterstützt Sie dabei, mit den Kindern über ihre Gefühle zu sprechen und diese verbal und nonverbal auszudrücken.

Infos:

Alter: ab 3 Jahren

Material

Eine Auswahl an Utensilien wie:

Poolnudeln, Matten, Bauwürfel, Rutsche, Matten, Decken, Plastikteller zum Jonglieren, Pappe, Luftballons, Chiffontücher, Boxhandschuhe, Boxsack,Balancierbausteine, Hula-Hoop-Reifen

Aufbau des Parcours in Ihrer Kita

Bauen Sie gemeinsam mit den Kindern im Bewegungsraum einen Gefühlsparcours auf. Hierzu liegen im Bewegungsraum verschiedene Materialien wie Poolnudeln, Luftballons, Chiffontücher, Matten, große Bauwürfel, Balancierbausteine, Plastikteller zum Jonglieren oder Pappe aus. Zum Aufbau des Parcours wird mit einem Gefühlswürfel gewürfelt und die Kinder können gemeinsam überlegen, wie das gewürfelte Gefühl dargestellt werden kann.

Freude

Von einem Springbock auf eine Matte springen oder eine Rutsche runterrutschen

Wut/Ärger:

Mit der Poolnudel oder Boxhandschuhen auf eine Matte hauen oder nach
gestellten Regeln mit der Poolnudel zu zweit kämpfen

Stolz:

mit einem Stück Pappe auf dem Kopf balancieren

Traurig:

eine Höhle bauen und sich hineinkuscheln

Um die einzelnen Gefühls-Stationen zu kennzeichnen, können die Kinder mit Filzstiften auf Luftballon die passenden Gefühle (trauriges Gesicht, lachendes Gesicht usw.) sichtbar an die Stationen hängen. Dann kann es losgehen!

Tipp | Gefühlsparcours

Setzen Sie sich in einer Abschlussrunde mit den Kindern zusammen und tauschen Sie sich über die Erfahrungen beim Gefühlsparcours aus: Haben alle Freude gefühlt, wenn sie vom Bock gesprungen sind? Oder waren denn alle ein bisschen traurig in der Höhle? Oder waren die Gefühle der Kinder beim Parcours unterschiedlich?

Ihnen hat Beitrag über den Gefühlsparcours gefallen? Weitere Ideen und Materialien finden Sie in unserem Rundum stark: Basiskompetenzen. Hier gleich kostenlos testen!

Zu Rundum stark: Basiskompetenzen