Elterngespraech Kita

4 Tipps für effektive Tür-und-Angel-Gespräche – Elternbeziehung fördern, Vertrauen schaffen

Text: Claudia Frenz, Foto: Thinkstock/DGLimages

Tipp 1: Brechen Sie das Eis

Wie geht es Ihnen? Wie war Ihr Tag? Zeigen Sie den Eltern, dass Sie wirklich daran interessiert sind, wie es ihnen geht. Führen Sie das Gespräch offen und herzlich. Bleiben Sie trotzdem sachlich. Für Ihre Arbeit brauchen Sie eine gesunde Distanz. So schätzen Sie Situationen besser ein.

Tipp 2: Sprechen Sie verständlich

Vermeiden Sie pädagogische Fachbegriffe. Sie führen kein Gespräch mit Ihrer Kollegin, sondern mit den Eltern, die sich nicht immer mit pädagogischen Fachbegriffen auskennen. Verdeutlichen Sie Erklärungen immer anhand von Beispielen.

Tipp 3: Lassen Sie auch Ihren Körper sprechen

Verschränken Sie nicht die Arme vor dem Brustkorb. Dies könnten die Eltern als Ablehnung betrachten. Lächeln Sie freundlich, halten Sie Blickkontakt und nicken Sie gelegentlich. So signalisieren Sie Interesse und bieten den Eltern eine angenehme Gesprächsatmosphäre.

Tipp 4: Bleiben Sie auf gleicher Höhe

Bleiben Sie mit den Eltern auf gleicher Höhe. Stehen oder sitzen Sie gemeinsam. So kommunizieren Sie als gleichwertige Partner.

Tür-und-Angel-Gespräche sind informelle und spontane Augenblicke, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen. Damit Sie den Eltern auch hier das Wichtigste in Kürze mitteilen, bereiten Sie sich gezielt auf das Gespräch vor. So sparen Sie Zeit.

Haben Ihnen diese Tipps gefallen? Mehr gibts im KOMPASS Kita-Leitung. Gleich hier bestellen!

Erstellen

Elternbeziehung, Gespräche, Kitaleitung

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019