Unser Schneemann – Eine Mitmachgeschichte mit oder ohne Schnee

Nicht immer können die Kinder im Winter einen Schneemann bauen. Manchmal gibt es einfach keinen Schnee, die Kinder sind erkältet oder die Zeit ist zu knapp. Mit dieser Mitmachgeschichte können sie das Bauen eines Schneemannes zumindest nachspielen.

Test: Michaela Lambrecht Foto:Nadine Liesse

Info

  • ab 2 Jahren
  • maximal 6 Kinder
  • Dauer: 15 Minuten

Versammeln Sie sich mit den Kindern in einem Steh- oder Sitzkreis – je nach Alter der Kinder. Und schon kann es losgehen: Sprechen Sie den Text und begleiten Sie ihn mit den angegebenen oder selbst ausgedachten Bewegungen.

Mitmachgeschichte

Wir bauen einen Schneemann, tralalalala!
(Dazu in die Hände klatschen)

Wir rollen drei große Kugeln.
(Mit den Händen Rollbewegungen machen)

Tralalalala.
(Dazu in die Hände klatschen)

Die erste Kugel wird gerollt.
(Wieder mit den Händen Rollbewegungen machen)

Geschafft!
(Einmal in die Hände klatschen)

Die zweite Kugel wird gerollt.
(Wieder mit den Händen Rollbewegungen machen)

Geschafft!
(Einmal in die Hände klatschen)

Die dritte Kugel wird gerollt.
(Wieder mit den Händen Rollbewegungen machen)

Geschafft!
(Einmal in die Hände klatschen)

Jetzt noch eine Karotte als Nase,
(Mit den Händen symbolisch eine Nase aufstecken)

ein Topf als Hut obendrauf.
(Symbolisch einen Hut auf den Schneemann setzen)

Hurra! Ein wunderschöner Schneemann steht jetzt da!
(In die Hände klatschen)

Ihnen hat diese Mitmachgeschichte für den Winter gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem Jahreszeitenordner hier bestellen!