Kita-Leitung: Erziehungsberatung – wieso professionelle Gespräche?

Fallbeispiel zum Thema Erziehungsberatung: Probleme mit Benjamin
Frau Klein, die Mutter des 5-jährigen Benjamin berichtet, dass ihr Sohn in den letzten Monaten sehr unruhig und teilweise sogar richtig aggressiv ist. Oft beginnt er Streit mit seinen Spielkameraden und schlägt auch schon mal auf diese ein. Früher waren die Spiele zumeist friedlich und Benjamin hatte viele Freunde. Auch interessierte ihr Sohn sich bislang viel für die Natur und konnte stundenlang Käfer beobachten. Dazu fehlt ihm in letzter Zeit die Geduld. Die Mutter weiß nicht, was sie machen soll und
sucht Hilfe bei der Leitung der Kita, Frau Hoffmann.

Text: Gabriele Lübbe

Kennen Sie das? Ein Kind in Ihrer Einrichtung fällt auf durch ungewohnte Verhaltensweisen, durch große Ängstlichkeit oder Unruhe. Es ist wichtig, mit den Eltern darüber zu sprechen. Solche Gespräche finden oft zwischen Tür und Angel statt. Im besten Fall nehmen Sie sich Zeit für ein ausführlicheres Gespräch und verabreden einen Termin. Ungeplante Gespräche sind häufig nicht zielführend. Sie ändern nichts am Verhalten des Kindes. Erziehungsmaßnahmen, die Sie den Eltern vorschlagen, scheitern in der Umsetzung.

Manche Eltern wenden sich an Sie, weil sie in einer bestimmten Erziehungssituation Hilfe suchen. Sie sind offen für Ihre Vorschläge. Andere wehren Ihre Hilfsangebote jedoch innerlich ab. Sie wissen, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist – mit dem Kind, der ganzen Familie oder auch mit ihnen selbst. Erreichen Beratungsgespräche eine gewisse Tiefe, erkennen Sie, dass es meist um sehr persönliche Angelegenheiten und sensible Themen geht: um schwierige Beziehungen der Eltern untereinander, die Beziehung zum Kind und um bestimmte – eventuell unangemessene – Verhaltensweisen gegenüber dem Kind. Schnell verspüren Mutter oder Vater eine Bedrohung ihrer eigenen Person, wenn Sie ihnen Erziehungshilfe anbieten. Denn diese führt dazu, dass ihre Probleme aufgedeckt werden. Das ist aber nötig, um die Probleme zu lösen. Da dies unangenehm ist, wehren Eltern Ihre Hilfe zunächst ab.

Dabei wäre es gut, gemeinsam zu überlegen, was dem Kind fehlt und was es braucht. Niemand kennt es so gut wie die eigenen Eltern. Sie sind wichtige Partner in der Begleitung des Kindes. Nur mit ihnen zusammen können Sie dem Kind helfen.

Erziehungsberatung Kompass Kita-Leitung

Warum Erziehungsberatung in der Kita?

Professionelle Beratungsgespräche helfen Ihnen, den Widerstand der Eltern zu beseitigen und Lösungen
für das Kind zu erarbeiten. Sie fühlen sich in professionell geplanten Gesprächen den Eltern gegenüber
sicherer. Das hilft, ein offenes Gespräch zu führen und gemeinsam die besten Schritte zu finden, um das Kind zu fördern. Eine strukturierte Vorgehensweise erhöht zudem die Chance, dass Ihre Maßnahmen eine
Wirkung haben.

Sie helfen nicht nur dem Kind und seinen Eltern, Sie machen sich auch Ihre eigene pädagogische Arbeit
leichter. Auffälligkeiten des Kindes verringern sich im Kita-Alltag und Sie können so Ihren Erziehungsauftrag besser umsetzen. Es bleibt Zeit, die Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern.
Auch Ihre Mitarbeiterinnen arbeiten lieber, wenn die Atmosphäre in der Kita fröhlich und gelassen ist.

Störungen haben Vorrang! Das besagt ein Grundsatz aus der Themenzentrierten Interaktion, einem Konzept zur Arbeit in Gruppen. Dieser Grundsatz fordert dazu auf, Störungen deutlich zu machen und zu beseitigen. Denn dadurch verbessert sich die Arbeit in einer Gruppe. Helfen Sie dem Kind, profitieren auch die anderen Kinder in der Gruppe. Bevor Sie sich den wesentlichen Erziehungsaufgaben zuwenden können, sollten Störungen angesprochen werden. So lernen alle Beteiligten mit Konflikten umzugehen und angemessen auf schwierige Situationen zu reagieren.

Ihre Kapazitäten für Erziehungsberatungsgespräche in der Einrichtung haben jedoch ihre Grenzen. Gerade in sehr komplizierten Fällen, zum Beispiel bei schweren Störungen des Sozialverhaltens, macht eine ausführliche externe Beratung Sinn.

Ihnen hat dieser Beitrag zum Thema Erziehungsberatung gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem KOMPASS Kita-Leitung. Gleich hier bestellen!

Erziehungsberatung Kompass Kita-Leitung