Im Bewegungsgarten – Eine Turnstunde mit Rasenmähen und Blumensäen

Rasen mähen, Hecken schneiden, Unkraut zupfen: Viele Kleinstkinder finden Gartengeräte und die Arbeit damit spannend – und würden am liebsten mitmachen bei der Gartenpflege. Andere Kinder in der Gruppe kennen vielleicht überhaupt keinen Garten außer dem Außengelände der Kita. In dieser Turnstunde kommen alle gleichermaßen auf ihre Kosten, denn hier sind sie selbst Akteure im Bewegungsgarten.

Text: Britta Bartoldus Bild: Nadine Liesse

Info

  • ab 2 Jahren
  • die gesamte Gruppe
  • Dauer: etwa 50 Minuten

Material

  • Turnmatten
  • CD-Spieler
  • CD mit Bewegungsmusik
  • 3 bis 4 Kunststoffblumen
  • 1 großes, grünes Tuch
  • Teppichfliesen
  • Runde Filzteile
  • Grüne Stängel aus Filz
  • Sprossenwand
  • 1 Langbank

Einstimmung: Was gibt es alles im Garten?

Im Sitzkreis fragen Sie, was denn eigentlich ein Garten ist. Wo gibt es einen Garten (Kita, vielleicht zu Hause, vor dem Schwimmbad, im Zoo …)? Was kann man in einem Garten so alles entdecken? Und was macht man denn eigentlich im Garten?

Aufwärmen: Blumenwiese und Rasen

Ein Rasen ist eine gepflegte, kurz geschnittene Grasfläche ohne Blumen und wilde Kräuter (im Gärtnerjargon: Unkräuter). Eine Blumenwiese dagegen hat lange oder kürzere Grashalme, viele wilde
Blumen und wird nicht so häufi ggemäht. In diesem Spiel lernen die Kinder den Unterschied ganz
spielerisch: Legen Sie jeweils eine Turnmatte in zwei Ecken der Turnhalle: Eine Matte ist die Blumenwiese, die andere der Garten. Markieren Sie die Blumenwiese, indem Sie die Plastikblumen auf die Matte legen. Auf dem „Rasen“ breiten Sie das große, grüne Tuch aus.

Die Kinder laufen zur Musik durch den Raum. Wenn die Musik stoppt, rufen Sie: „Blumenwiese!“ oder „Rasen!“. Die Kinder laufen dann so schnell sie können zur richtigen Matte und setzen sich dort hin.

Schwerpunkt: Stationen zum Thema Garten

Station 1: Rutsche

Hängen Sie die Langbank in die Sprossenwand ein. Sichern Sie die Rutsche vorne und an den Seiten durch Matten ab. Die Kinder klettern die Sprossenwand hoch und rutschen die Langbank runter.

Station 2: Rasen mähen

Die Kinder legen die Teppichfliese mit der weichen Seite nach unten auf den Boden. Anschließend schieben die Kinder die Teppichfliese als Rasenmäher durch den Raum. Dazu machen sie natürlich die typischen Rasenmähergeräusche: „Brummmmm!“

Station 3: Blumen legen

Legen Sie die runden Filzteile und die grünen Stängel aus. Die Kinder versuchen, aus den Teilen eine Blume zu legen.

Variante: Um das Spiel schwieriger und bewegungsintensiver zu gestalten, können Sie die Bauteile für die Blumen in einem Korb abseits der Spielfläche lagern, sodass die Kinder für jedes Bauteil zum Korb laufen müssen.

Abschluss: Entspannungsmassage „Blumen säen“

Die Kinder finden sich zu Paaren zusammen. Ein Kind legt sich mit dem Bauch auf die Turnmatte. Das andere Kind hockt sich daneben. Schon kann die Massage starten. Machen Sie an einem Kind die passenden Bewegungen vor:

Erst wird die Erde aufgelockert.
(Sanft die Haut zwicken)

Dann werden die Saatlinien gezogen.
(Mit den Fingerspitzen etwa 5 Linien nebeneinander von Schulter bis zum Gesäß ziehen)

Anschließend geben wir den Samen in die Erde.
(Entlang der Linien mit einem Finger tippen)

Jetzt müssen wir die Erde zuscharren.
(Mit beiden Händen parallel von den Seiten zur Wirbelsäule hin streichen)

Damit die Blumen gut wachsen, brauchen sie Wasser. Wir gießen die Blumen.
(Mit den Fingerspitzen leicht auf den Rücken klopfen)

Heute scheint die Sonne.
(Die Handflächen aneinanderreiben und sich auf den Rücken legen)

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem Jahreszeitenordner hier bestellen!

Bewegung, Bewegungsarten, Draußen, Garten, Turnen

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019