Die Kita Kinder auf die Schule vorbereiten – so geht’s!

Übergänge gibt es immer wieder in unserem Leben. Wer seine Übergänge positiv erlebt hat, geht auch in Zukunft offen und freudig neuen Aufgaben entgegen. Der Wechsel vom Kindergarten zur Grundschule ist der erste, den die Kinder bewusst miterleben. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie einen reibungslosen und vor allem schönen Übergang für die Kinder gestalten, wie Sie mit den Ängsten der Eltern umgehen und wie die Kooperation mit der Schule gelingt. Viel Spaß bei dem Beitrag über das Vorschuljahr!

Text: Marin Bischoff | Foto: moustachegirl/thinkstock

Wie ein guter Übergang von der Kita in die Schule gelingt

Positiv erlebte Übergänge sind wichtig. Dann gehen die Kinder auch im weiteren Leben optimistisch an neue Aufgaben heran. Arbeiten Sie eng mit den Eltern und der Grundschule zusammen. Die Vorschulkinder bereiten Sie im letzten Kindergartenjahr gezielt auf die Schule vor.

Eltern, Kinder, Grundschule – wie alle von einem guten Übergang profitieren

1. Gemeinsam mit den Eltern
Laden Sie die Eltern zu Beginn des Vorschuljahres zu einem Elternabend ein, an dem Sie Ihr Konzept für die Vorschularbeit vorstellen. Hier geben Sie den Eltern Raum für ihre Fragen und Sie bauen gemeinsam Unsicherheiten und Ängste ab.

2. Gemeinsam mit den Kindern
Bereiten Sie die Kinder gut auf die Schule vor, indem Sie im letzten Kindergartenjahr die Schule intensiv thematisieren. Auch Abschiedsrituale gehören am Ende des Vorschuljahres unbedingt dazu, damit die Kinder abschließen und ihren neuen Lebensabschnitt gut starten können.

3. Gemeinsam mit der Grundschule
Bauen Sie mit der Grundschule eine gute Zusammenarbeit auf, die auf gegenseitigem Respekt basiert. Setzen Sie sich mit den Lehrern und der Schulleitung zusammen und legen Sie gemeinsame Aktivitäten fest, mit denen Sie die Kinder bei ihrem Übergang unterstützen.

Kita Kinder auf die Schule vorbereiten Kompass Kita-Leitung

Im Team – so bereiten auch Sie sich gut auf den Übergang vor

Die eigenen Übergänge reflektieren
Erzieherinnen, die gute Übergänge erlebt haben, vermitteln Sicherheit und Vorfreude. Erzieherinnen die negative Übergänge erlebten, geben oft unbewusst ihre Unsicherheit weiter. Wenn Sie sich dies durch den Reflexionsbogen (M 3) bewusst machen, können Sie dagegensteuern.

Das Vorschuljahr planen und gestalten
Planen Sie die Gestaltung des letzten Kindergartenjahres für Ihre Vorschüler. Wichtig ist, dass Sie in jedem Jahr feste Rituale verankern, die Sicherheit geben, gleichzeitig aber genug Spielraum für individuelle Wünsche und Ideen lassen.

Die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein fördern
Die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten, bedeutet auch, sie in ihrer Selbstständigkeit und ihrem Selbstbewusstsein zu fördern. Betrauen Sie die Kinder immer wieder mit neuen Aufgaben. Durch die erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben gewinnt das Kind an Selbstbewusstsein.

Die Vorbereitung auf die Schule im Konzept verankern
Stellen Sie sich bei der Planung Ihres Konzepts in Bezug auf die Vorschulkinder folgende Fragen:

  • Wollen wir eine feste Lerngruppe für die Vorschulkinder?
  • Bieten wir den Kindern eine feste Bezugsperson?
  • Welche Bildungsinhalte wollen wir vermitteln?

Ihnen hat dieser Beitrag zu Kita Kinder auf die Schule vorbereiten gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem KOMPASS Kita-Leitung. Gleich hier bestellen!

Kita Kinder auf die Schule vorbereiten Kompass Kita-Leitung

Schule, Übergang+, Vorbereitung

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019