07.07.2021
Marion Bischoff, Petra Knickenberg
Gokcemim; undefined undefined; Daniil Dubov //GettyImages

Gemeinsam wickeln – Wickelreime

Das Kind muss langsam Vertrauen zu einer neuen Bezugsperson aufbauen. Dabei spielt die Intimität des Kindes beim Wickeln eine wesentliche Rolle. Gestalten Sie das Wickeln in den ersten Tagen mit den Eltern.

Alter:
0 Jahren
Dauer:
15 Minuten
Gruppengröße
Einzelkontakt

Und so gehen die Wickelreime:

Die Mutter oder der Vater bringt das Kind zum Wickelplatz und übernimmt zunächst selbst die Wickelsituation, während Sie danebenstehen und mit dem Kind kommunizieren. Nach und nach entwickelt das Kind dann spielerisch das Vertrauen zu Ihnen und Sie tauschen die Rollen. Die familiäre Bezugsperson kommuniziert mit dem Kind und Sie wickeln. Vor der ersten Trennungsphase übernehmen Sie das Wickeln ohne elterliche Begleitung. Als Unterstützung dienen die Reime auf der nächsten Seite.

Wenn die Windel voll ist,
lege ich mich hin.
Lass mich wickeln,
dann geh ich wieder spieln.

 

Ui, in meiner Windel,
da ist ja was los.
Jetzt brauch ich eine neue,
dann kann ich wieder los.
Kann weiter krabbeln, spielen
und mich ganz sauber fühlen.

 

Ich bin ein kleiner Sausewind,
jetzt lege ich mich hin geschwind.
Ich lass mich wickeln, frisch und rein,
fühl mich in meiner Windel fein.

Ihnen hat dieses Ritual "Gemeinsam wickeln – Wickelreime" gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem Buch "Die schönsten Rituale für Krippenkinder". Hier bestellen!

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: