02.07.2019
Anke Tewes
Redaktion

Ein wackeliger Spaß – Spiele zum Balancieren

Auf einem Bein hüpfen oder Purzelbäume schlagen? Für viele Kindergartenkinder ist das zu schwierig. Immer häufiger können Sie in der Kita allgemeine Wahrnehmungs- und Bewegungsmängel bei Ihren Mädchen und Jungen beobachten. Die Bewegungsausführungen können ungenau oder ungeschickt sein. Die Kinder bewegen sich oft nicht im Bewegungsfluss, zu schnell, zu langsam oder zu heftig. Das folgende Angebot, ermöglicht Ihren Kindern auf spielerische Weise wichtige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen. Viel Spaß beim Balancieren!

Infos:

Alter: 4-6 Jahre

Spiele zur Bewegung und für ein besseres Gleichgewicht

Spiel 1 - Balancierweg

Material:

  • 2 Turnbänke

So geht es:

Stellen Sie zwei Turnbänke so nebeneinander auf, dass sich die kurzen Seiten berühren und die Sitzfläche der Bänke somit verlängert wird. Teilen Sie die Kinder in zwei Gruppen auf. Von jeder Bankseite steigt nun ein Kind auf die Bank und geht zur anderen Bankseite. Wenn sich die Kinder in der Mitte treffen, müssen sie versuchen, aneinander vorbeizugehen, ohne den Boden zu berühren.

Spiel 2 – auf wackeligem Boden

Material:

  • mehrere Medizinbälle
  • 1 Weichbodenmatte

So geht es:

Legen Sie mehrere Medizinbälle unter eine Weichbodenmatte. Ermutigen Sie ein Kind, sich auf die Matte zu stellen oder zu knien. Bewegen Sie nun mit den anderen Kindern vorsichtig den Weichboden hin und her. Das balancierende Kind versucht dabei, sein Gleichgewicht zu halten. Achten Sie darauf, dass die Kinder selbst bestimmen können, wie stark die Matte bewegt wird.

Hat Ihnen diese Idee zum Balancieren gefallen? Mehr davon gibts in den Mini-Projekten für die Kita. Gleich hier bestellen!

Zu den Mini-Projekten für die Kita