03.12.2020
Susanne Delgado
Susanne Delgado

Schneemann-Werfen – Ein Wurfspiel für die kalte Jahreszeit

Eins, zwei, drei, kein Schneeball fliegt vorbei … Wenn Sie eine schnell gemachte Spielidee für kalte Tage suchen, könnte diese Idee genau das Richtige sein. Sie brauchen kaum mehr als etwas Küchenpapier und einige Pappbecher.

Alter:
ab 2 Jahren
Dauer:
so lange die Kinder Spaß haben
Gruppengröße
die ganze Gruppe

Material

  • 6 weiße Pappbecher
  • Fasermaler in Orange und Schwarz
  • Küchenkrepp
  • Etwas Silberdraht oder weiße Schnur

Schneemann-Werfen – Ein Wurfspiel für die kalte Jahreszeit So geht das Schneemann-Werfen

Zeichnen Sie auf jeden Pappbecher ein Schneemanngesicht, vielleicht schaffen das mit etwas Hilfe die Kinder auch selbst. Dann formen Sie aus Küchenpapier einen Ball und umwickeln ihn mit Silberdraht, damit er fest genug zum Werfen ist. Natürlich kann man auch einen kleinen Plastik- oder Gummiball nehmen bzw. einen Flummi mit Küchenpapier umwickeln, um den „Schneeball“ etwas schwerer zu machen. Probieren Sie am besten vorab aus, was sich am besten zum Werfen für Kinderhände eignet. Wichtig: Die Drahtenden dürfen nicht hervorstehen (Verletzungsgefahr), alternativ können Sie den selbst gemachten Ball auch einfach mit etwas weißem Garn oder mit Schnur umwickeln. Dann kann es auch schon losgehen: Die Schneemänner werden aufeinandergestapelt und die Kinder versuchen nacheinander, möglichst viele Schneemänner abzuräumen. Durch das geringe Gewicht der Becher gelingt dies sicher auch den kleineren Kindern mühelos.

Zusatz-Tipp

Vielleicht dürfen auch die Eltern einmal die Schneemänner abräumen? Und auch auf Festen, etwa auf einem Adventsnachmittag, macht diese Idee Laune.

Ihnen hat diese Spielidee "Schneemann-Werfen – Ein Wurfspiel für die kalte Jahreszeit" gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem Jahreszeitenordern 0-3 Jahre. Hier bestellen!

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: