05.05.2021
Uli Wittmann
Uli Wittmann

Landart mit Kindern – Kreativ mit Naturmaterialien: Draußen-Zeit ist Schaffens-Zeit

Die Natur ist eine wunderbare Materialgeberin für kleine Künstler – Formen, Farben und Beschaffenheiten regen die Fantasie der Jüngsten an.

In der Natur verschwimmt die Grenze zwischen Umwelt und Kunst. Die Kinder, besonders wenn sie klein sind, haben einen Blick dafür. Mit Blumen, Zweigen, Baumzapfen, Rinde oder Erde sind sie kreativ. Sie stellen von sich aus Verbindungen zu alltäglichen Gegenständen her und erkennen Formen.

Das ganze Jahr über lässt sich in der Natur mit Kindern kreativ basteln. Der Stängel von einer Pusteblume erinnert an das Brillengestell von Papa. Schon beginnt das Kind, aus mehreren Stängeln eine Brille zu basteln. Warum nur die Kastanie aufheben, wenn manche Schale wie ein Schiff geformt ist? Einen kleinen Zweig in die Kastanienschale gesteckt und ein Blatt als Segel gehisst – schon kann das Kastanienboot auf große Fahrt in einer Pfütze gehen. Der schnellste Webrahmen der Welt lässt sich aus einer Kastanie herstellen: Gerade Zweige ringsum in die Baumfrucht gesteckt und schon lassen sich Gräser darin im Kreis einweben.

Im Winter haben die Kinder mit Schnee andere Sachen vor als nur einen Schneemann zu bauen: Mit Moos verziert entsteht aus einer Halbkugel eine Schildkröte. Wenn die Kinder genügend kleine Zweige in die Halbkugel stecken, haben sie plötzlich einen lustigen Igel. Zweige seitlich in die halbe Kugel aus Schnee gesteckt und schon krabbelt eine Spinne dahin.

Auch uralte Basteleien begeistern die Kinder. Ein Stängel Binse zu einer Schnecke gedreht und mit einem Dorn fixiert, kann ein Segelboot sein, wenn die Kinder noch ein Blatt in die Mitte stecken. Oder sie knicken einen weiteren Binsenstängel wie eine Eins, stecken diese in die Binsenschnecke und haben nun einen stolzen Schwan. Schon die Ur-Ur-Großeltern kannten diese einfache Bastelei.

Mit Steinen, Baumfrüchten, Federn oder Gräsern lassen sich Gesichter am Boden legen. Ein wenig Matsch oder Schnee an einen Baumstamm geklatscht: Daraus lassen sich ebenfalls Gesichter formen und mit natürlichen Materialien verzieren. Jedes Kind ist ein Künstler!

Tipp:

Viele weitere Ideen zum Spielen, Basteln und künstlerischen Tun mit Kindern in der Natur stellt Uli Wittmann in seinem neuen Buch vor: „Das Outdoor-Bastelbuch – 67 kinderleichte Bastelideen für draußen und unterwegs“, Bruckmann Verlag 2020,€ 12,99. Mit Angaben zu Schwierigkeitsgrad, benötigten Utensilien und Zeitaufwand – eine Fundgrube für kleine und größere Aktionen mit Naturmaterialien.

Ulrich „Uli“ Wittmann ist Vater von drei Töchtern und einem Pflegesohn. Schon als Kind ist er zu den Pfadfindern gekommen und immer viel in der Natur unterwegs. Seit 16 Jahren ist er Vollzeit-Papa und schreibt Wanderführer sowie Bastelbücher. Uli Wittmann betreibt das Portal Kinderoutdoor.de

Ihnen hat dieser Beitrag zum Thema "Landart mit Kindern – Kreativ mit Naturmaterialien: Draußen-Zeit ist Schaffens-Zeit" gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserer Zeitschrift KrippenKinder. Hier bestellen!

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: