Wenn es Frühling wird – Fingerspiel

12.03.2019

Text: Marion Bischoff Foto: © Stefan Rotter/Getty Images

Ihr Leben lang werden Kinder die Jahreszeiten immer wieder erleben. Und der Frühling hat dabei einen ganz besonderen Reiz. Nach den grauen Wintertagen scheint die Sonne, die Bäume beginnen zu grünen und erste Blumen zeugen von der Lebendigkeit des Frühlings. Nach oft trüben Tagen geht es jetzt wieder vermehrt nach draußen – und zu keiner anderen Zeit sind Veränderungen so stark spürbar, wie im Frühling.

 

 

 

Info

  • Lernstufe: II (Fortgeschrittene)
  • Gruppe: 8 Kinder
  • Ziel: Lernen und Einsetzen neuer Wörter
  • Wortschatz: Blüten, Blumen, es duftet, es sprießt, Frühjahr, Frühling, Wärme, wärmen
  • Redemittel: Frühblüher wachsen im Frühling. Blumen duften. Pflanzen sprießen. Wenn es endlich Frühling wird ...

 

Material

  • 1 Sitzkissen für jedes Kind

 

Vorbereitung

Lesen Sie das Fingerspiel so, dass Sie textsicher sind und auch die entsprechenden Bewegungen kennen. So können Sie sich voll auf die Kinder konzentrieren. Richten Sie einen Sitzkreis her. Am besten ist es, mit den Kindern auf dem Boden zu sitzen, weil sich die Mädchen und Jungen dann freier bewegen können als auf Stühlen.

 

Durchführung

Rufen Sie die Kinder zu sich. Jedes Kind sucht sich einen Platz im Kreis. Tragen Sie das Fingerspiel vor und unterbrechen Sie den Text in diesem ersten Durchgang nicht. Sobald Sie die zweite Runde des Fingerspiels beginnen, bitten Sie die Kinder mitzumachen. Dabei lesen Sie jeweils zwei Zeilen vor, dann wiederholen
alle gemeinsam den Text. Geben Sie auch gleich die entsprechenden Bewegungen dazu vor. So lernen die Kinder direkt während des Sprechens. Gehen Sie so Strophe für Strophe vor. Nachdem Sie einen Vierzeiler mit der Kindergruppe aufgesagt haben, geben Sie nun den Auftrag an die Mädchen und Jungen: Wer möchte diese Strophe allein aufsagen? Achten Sie darauf, abzuwechseln und möglichst auch ruhigere Kinder zum Alleinsprechen zu motivieren. Wenn alle vier Strophen einstudiert wurden, stellen Sie sich im Kreis auf und sprechen Sie noch einmal gemeinsam. Solange die Kinder Freude daran haben, wiederholen Sie das Spiel. Beenden Sie es jedoch rechtzeitig, wenn Sie merken, dass Unruhe aufkommt.

 

 

Fingerspiel

Wenn es endlich Frühling wird,
(Arme nach oben, Jubelpose)

ein erstes Mückchen umherschwirrt.
(Daumen und Zeigefinger aufeinanderpressen, hin- und herbewegen)

Freu ich mich auf den Sonnenschein
(Hände nach oben und Finger spreizen)

und laufe in den Wald hinein.
(Arme bewegen, wie beim Laufen)

 

Wenn die Frühlingssonne glüht
(Arme nach oben, Jubelpose)

und ein Frühblüher erblüht.
(Arme aneinanderlegen, die Hände wie einen Kelch halten)

Freu ich mich auf den Sonnenschein
(Hände nach oben und Finger spreizen)

und laufe in den Garten rein.
(Arme bewegen, wie beim Laufen)

 

Wenn der Frühling Einzug hält
(Hand an die Stirn, Ausschau halten)

und der Bauer sät sein Feld.
(Streubewegungen mit Armen und Händen)

Freu ich mich auf den Sonnenschein
(Hände nach oben und Finger spreizen)

und laufe zu den Feldern rein.
(Arme bewegen, wie beim Laufen)

 

Wenn es Frühling ist vorm Haus,
(ein Dach über dem Kopf formen)

gehe ich so gerne raus.
(mit einer Hand Richtung Tür deuten)

Schau mir die bunten Blumen an
(mit den Fingern eine Brille vor den Augen formen)

und freu mich, dass ich spielen kann.
(Jubelpose)

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Weitere Tipps, Wissenswertes und Ideen finden Sie in unserem RAAbits Kindergarten Sprachförderung hier bestellen!