Tausendfuß, der Tausendfüßer – eine Klanggeschichte für 1000 Füße

Wie hört es sich eigentlich an, wenn ein Tausendfüßer rennt? Oder ein Hundertfüßer? In dieser Reimgeschichte kommen beide zur Ruhe und gönnen ihren vielen kleinen Füßen eine kleine Pause. Sie können die Geschichte mit den Kindern mit den eigenen Füßen als Lärminstrument oder mit Klanginstrumenten nachstellen.

Text: Tina Scherer

Alter: ab 3 Jahren

Material:

• Nach Wunsch: Klanginstrumente für den Tausendfüßer, etwa Holzblock oder Klangstäbe, und Klanginstrumente für den Hundertfüßer, etwa Gong, Glöckchen oder Triangeln

Falls Sie Klanginstrumente verwenden, lassen Sie die Kinder bestimmen, welche Klanginstrumente der Tausend- und welche der Hundertfüßer bekommt. Die Kinder suchen sich ein Tier mit passendem Instrument aus. Falls Sie mit den Füßen trampeln, setzen Sie sich am besten in einen lockeren Stuhlkreis.

Klanggeschichte: Tausendfuß, der Tausendfüßer

Tausend Füße trampeln leise,
wer geht denn bloß auf diese Weise?
(Trampeln und/oder die Tausendfüßer-Instrumente leise spielen)

Tausendfuß, der Tausendfüßer! Der Lärm wird größer, immer größer.
(Immer lauter spielen oder trampeln)

Stopp, mach Halt, Herr Tausendfuß! Hast du auf eine Pause Lust?
(Stille)

Ruh dich aus, hör auf zu trampeln, nicht mit tausend Füßen strampeln.
(Stille)

Doch was ist das, hört nur mal hin, ein kleines Füßchen: klingeling?
(Trampeln und/oder Instrumente für den Hundertfüßer spielen)

Und noch ein Füßchen kommt dazu? Wer stört da die schöne Ruh?
(Lauter spielen oder trampeln)

Noch mehr Füßchen, kling und klang, kommen jetzt noch bei uns an.
(Sehr laut spielen oder trampeln)

Hundertfuß, der Hundertfüßer! Der Lärm wird größer, immer größer.
(Richtig laut werden)

Stopp, mach Halt, Herr Hundertfuß, weil jeder einmal ruhen muss.
(Stille)

Leg dich hin und komm zur Ruh, mach deine kleinen Augen zu.
(Stille)

Hundert Füßchen halten still, weil kein Füßchen mehr laufen will.
(Diese letzten beiden Zeilen nur noch flüstern)

Tausendfüßer
Kein Tausendfüßer der Welt hat wirklich 1000 Füße, sondern in der Regel bringen es diese Gliedertiere
gerade mal auf 200 bis 300 Füße. Die Vielfüßer leben überall auf der Welt und werden je nach
Lebensraum zwischen wenigen Millimetern oder Zentimetern (bei uns in Mitteleuropa), aber sogar bis zu 30 cm lang (in den Tropen und Subtropen). Die bei uns lebenden Arten ernähren sich von Pflanzenresten. Finden können Sie Tausendfüßer unter altem (morschem) Holz, unter Steinen und in Komposthaufen.

Hundertfüßer
Hundertfüßer werden in der Biologie zu den Tausendfüßern gezählt. Bei uns in Mitteleuropa kommt der Gemeine Steinläufer vor. Auch in Ihrem Kita-Garten könnten Sie ihn unter Totholz, Borke oder Steinen finden. Hundertfüßer sollten Sie und die Kinder niemals berühren, denn alle Arten sind aggressiv, sehr schnell und wendig und können zudem schmerzhaft beißen.

Hat Ihnen diese Idee gefallen? Mehr davon finden Sie in unserem Erlebnisordner Ruhe und Entspannung– gleich hier bestellen.

Entspannung, Kindergarten, Ruhe

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019