Krippenkinder lieben es, mit ihren Händen zu erzählen – sei es im Morgenkreis, draußen im Sandkasten oder vor dem Essen. Im Einzelkontakt entstehen intensive Begegnungen zwischen Ihnen und dem Kind, denn Finger können nicht nur erzählen, sondern auch streicheln, trösten, kitzeln und kribbeln.

 

Mehr lesen

 

Die Eigenheiten der Sprache zeichnen sich nicht nur durch Wörter und deren Bedeutungen aus. Jede Sprache hat ihre eigene Sprachmelodie und Rhythmik, die durch besondere Betonungen erzeugt wird. Beim Klatschen in einem bestimmten Takt üben die Kinder ihr Rhythmusgefühl und lernen, dass man Wörter unterschiedlich betonen kann.

 

Mehr lesen

 

Die betriebliche Organisation einer Kindertagespflegestelle gehört zu den Basics der Tätigkeit einer Kindertagespflegeperson. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie Kinder in ihrem Haushalt betreut oder gemeinsam mit anderen außerhalb ihrer Wohnräume. In jedem Fall spielt dabei die Erstellung eines Wirtschafts- oder Finanzplans vorab und auch dessen regelmäßige Betrachtung während der laufenden Tätigkeit eine wichtige Rolle.

 

Mehr lesen

 

Der Speiseplan muss gesünder werden. So haben es die Erwachsenen entschieden. Doch das wollen Oscar und seine Freunde nicht hinnehmen. Wie weit dürfen sie mitbestimmen? Unsere Autorinnen schildern, wie sie in ihrer Einrichtung Kinder beteiligen.

 

Mehr lesen

 

Das Herstellen von Seife gelingt leicht und ist ein wunderschönes Geschenk zum Muttertag. Stellen Sie gleich einige Seifen mehr her, denn sicherlich möchten sich die Kinder auch selbst mit der Seife die Hände waschen.

 

Mehr lesen

 

Es wirkt aus der Zeit gefallen, wenn wir unseren Kindern heute vom tapferen Schneiderlein, dem hinterlistigen Fuchs oder von Prinzessin Tausendschön erzählen.

Von wegen! Die Sprachgestalterin Gabriele Ruhnau verrät, warum Märchen nach wie vor wichtig und aus der Waldorfpädagogik nicht wegzudenken sind.

 

Mehr lesen