Ängsten mit Ritualen begegnen – theoretischer Exkurs

Rituale sind eine schöne Möglichkeit, den Tag zu begrüßen, Jahresfeste zu feiern und kleine Sorgen zu bearbeiten. Sie stehen für Sicherheit und Verlässlichkeit und helfen den Kindern dabei, sich und anderen zu vertrauen. Für die Entwicklung der Kinder ist es dahingehend wichtig, wenn sie lernen, auf andere Kinder offen und neugierig zuzugehen und wie viel Spaß es macht, sie freundlich in ihre Gruppe aufzunehmen.

Text: Paul Suer

Mit Ritualen den Kindern Sicherheit schenken:

Ängstliche Eltern – ängstliche Kinder
Jedes Kind hat seinen individuellen familiären Hintergrund. Es gibt Familien, in denen die Herausforderungen des Lebens mutig angegangen werden, während in anderen den Problemen ängstlich
ausgewichen wird. Die Haltung der Eltern hat Auswirkungen auf das Verhalten der Kinder: Ängstliche
Eltern haben oftmals Kinder, die sich selbst nicht viel zutrauen. Aus der Lernforschung ist bekannt, dass Angstverhalten erlernt wird. Kinder schauen sich den Umgang mit Angst bei ihren Eltern ab.

Rituale helfen bei Übergängen
In einer Situation der Unsicherheit bringt eine behutsame Annäherung an die angstauslösenden Faktoren mit einem liebevoll gestalteten Ritual Entlastung. Rituale sind eine gute Möglichkeit, leichte Anpassungsprobleme an eine neue Umgebung und an fremde Menschen zu lösen. Sollten jedoch über mehrere Tage heftige Angstzustände und tiefe Verzweiflung auftreten, so ist das mit einem Ritual nicht mehr zu bewältigen. Bei schweren psychischen Krisen und Angstzuständen ist professionelle Hilfe unerlässlich.

Was sind Rituale?
Rituale sind geregelte und immer wiederkehrende Handlungsabläufe, die einen vorgegebenen zeitlichen
Ablauf und eine verbindliche innere Struktur aufweisen. Sie erfüllen ganz besonders dann ihren Zweck, wenn sie möglichst alle Sinne ansprechen: hören, sehen, riechen, fühlen und spüren. Rituale zeichnen sich durch eine hohe Symbolkraft aus. Erreicht wird diese Wirkung durch festgelegte Wortformeln und Gesten, durch den Ort und durch die Atmosphäre. Durch Wiederholung bekommen solche strukturierten Abläufe Ritualcharakter, wobei sie sich von den täglichen, zufälligen Wiederholungen dadurch unterscheiden, dass sie planmäßig und beabsichtigt durchgeführt werden.

Inszenieren Sie Rituale
Rituale leben von der Inszenierung. Erst dadurch werden sie sinnlich erfahrbar und bekommen ihren besonderen und für die Kinder gleichsam aufregenden wie auch lehrreichen Charakter. Neben den Sinneseindrücken und den geheimnisvollen Formeln und Gesten ist die Art der Inszenierung für das Gelingen wesentlich. Aus dem Grunde bedürfen die Rituale einer guten Vorbereitung, einer geschickten Durchführung und einer sorgfältigen Nachbearbeitung.

Hat Ihnen diese Idee gefallen? Mehr Anleitungen, Anregungen und Materialien finden Sie im Weltentdecker – Jetzt hier bestellen!

Angst, Rituale, Sicherheit

Kontakt

  • Sie erreichen uns:

    Mo- Do: 08:00 - 17:00 Uhr

    Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

    Tel: 0711 - 6672 5800

    Fax: 0711 - 6672 5822

    E-Mail: info@klett-kita.de

Versandkosten


  • Klett Kita GmbH:

    Rotebühlstrasse. 77

    70178 Stuttgart

© Klett Kita GmbH - 2019